Das mediterrane Licht mit wunderbaren Sonnenauf- und –untergängen setzt sich hier mit dem warmen Lichtkegel des für Seefahrer so wichtigen Turmlichts in der Nacht noch fort. Auch Abstandsregeln können hier spielend leicht eingehalten werden, da rundherum meist nur spannende Flora und Fauna das Auge erfreuen. Oft warten auch versteckte Strände und Lagunen in der Nähe, um von den Besuchern entdeckt zu werden. Einige dieser speziellen Bauwerke laden zum Besuch oder auch zum Übernachten ein.

Palagruža – das Herz der Adria

Palagruža z. B. bietet ganz viel Platz – und Distanz zum Landesinneren. Es heißt, dass vor langer Zeit der sagenhafte griechische Held Diomedes hier lebte. Ein gewisses Maß an heroischer Ausdauer sollte man aufbringen, um vom Strand in das oberste Zimmer des Leuchtturms zu gelangen. Die Insel selbst ist reich an heimischen Pflanzen und Tieren und verfügt über zwei wunderschöne Strände, an denen niemand stören wird.

Mehr zu Kroatiens Leuchttürme unter: feeds.croatia.hr