Skip to Content
Augrabies Falls, Northern Cape — South African Tourism
Augrabies Falls, Northern Cape — South African Tourism
Otter Trail, Western Cape — Foto: South African Tourism
Otter Trail, Western Cape — Foto: South African Tourism
Drakensberg, KwaZulu Natal — Foto: South African Tourism
Drakensberg, KwaZulu Natal — Foto: South African Tourism
Blyde River Canyon — Foto: South African Tourism
Blyde River Canyon — Foto: South African Tourism

Ausgezeichnetes Wandern in Südafrika

Savannen, Drakensberge und Canyons: Wandern in Südafrika bedeutet, sich in atemberaubenden Landschaften bewegen, nie gesehene Tiere und Pflanzen zu entdecken und die unterschiedlichsten Kulturen kennenzulernen.

In Südafrika finden alle Altersklassen und Wanderfreudige einen passenden Weg, egal ob es sich um einen kurzen leichten Weg oder mehrtägige anspruchsvolle Routen handelt. Bei der globalen Wander-App All Trails werden für Südafrika knapp 3.700 Routen angezeigt. Auch bei den Green Flag Trails ist Südafrika einen Schritt voraus: 38 Pfade durch verschiedene Provinzen haben sich für diese Nominierung qualifiziert. Ähnlich der Blauen Flagge bei Strandbewertungen ist Green Flag Trails ein internationaler Standard für die Akkreditierung von Wanderwegen. Das System stellt sicher, dass gut gekennzeichnete und umweltverträgliche Wege eine geschätzte und dauerhafte Ressource für den Zugang zur Natur bleiben. Es ist so konzipiert, dass es den Bedürfnissen der Wandernden in Bezug auf Streckeninformationen, Schwierigkeitsgrad und benötigte Fähigkeiten sowie die Klassifizierung der Wanderwege gerecht wird.

Wie unterschiedlich in Schwierigkeitsgrad und Landschaft das Bewandern von Südafrika sein kann, wird deutlich in der Beschreibung besonderer Strecken (Trails) in verschiedenen südafrikanischen Provinzen:

Otter Trail, Western Cape

Beginnen wir mit dem Otter Trail im Western Cape, der seit 1968 als ältester offizieller Wanderweg Südafrikas gilt. Mit seinen 50km zählt er zu den schönsten Mehrtageswanderwegen der Welt und ist zu allen Jahreszeiten atemberaubend. Er verläuft entlang der Küstenlinie zwischen der Mündung des Storms River und dem Nature's Valley, durch Wälder, Flüsse, Sandstrände und felsige Klippen mit einer immensen Vielfalt an Flora und Fauna. Wer ihn erwandern möchte, sollte unbedingt einige Zeit im Voraus eine Buchung der Hütten in denen übernachtet wird vornehmen.

Sentinel Hiking Trail, Kwazulu-Natal

Für sportliche Hiker, die hoch hinauswollen, bietet sich der Sentinel Hiking Trail zum Gipfel des nördlichen Drakensberg-Steilhangs in KwaZulu-Natal an. Mit entsprechender Kondition ist die Wanderung an einem Tag machbar, erfordert aber ein gewisses Maß an Schwindelfreiheit. Die Belohnung sind unglaubliche Ausblicke auf die KwaZulu-Natal Drakensberge - insbesondere auf das Amphitheater, welches mitten in der Unesco-Welterbestätte des Maloti-Drakensberg Parks liegt - sowie das Erreichen der Fallkante der Tugela-Fälle, dem zweithöchsten Wasserfall der Welt, der über fünf Stufen mit einer Gesamthöhe von 900 Metern am Rande des Steilhangs ins Tal stürzt.

Eingedi, Free State

Ein ausgezeichneter Green Flag Trail im Free State mit dem Namen Eingedi durchquert eine 530ha große Wildfarm: Die Pfade führen über Hügel und Leitern, durch wildreiche Savannen mit zahlreichen Wildtieren und rund 200 Vogelarten sowie durch interessante Sandstein Felsformationen mit spektakulären Aussichten. Außerdem gibt es alte britische Kriegsforts, verlassene Basotho-Hütten und kleine Dörfer zu erkunden.

Tufa, Guinea Fall & Leopard Trail, Limpopos Blyde River Canyon Reserve 

Der Tufa, Guinea Fall and Leopard Trail in Limpopos Blyde River Canyon Reserve ist mit 7km ein kürzerer Trail, gilt als mäßig anspruchsvoll und ist in durchschnittlich 2h33 min zu bewältigen. Das Besondere an dem schönen Rundweg sind die Schwimmlöcher, der dichtbewachsene Dschungel und sagenhafte Ausblicke auf den Canyon und die Three Rondavels. Allerdings ist der Aufstieg zum Aussichtspunkt am Ende des Trails teils sehr steil.

Klipspringer Trail, Northern, Cape

Last but not least der spektakuläre Klipspringer Trail im Northern Cape: Naturbegeisterte sollten hierfür mindestens drei Tage einrechnen. Aber keine Angst, es muss nicht von Klippen gesprungen werden, denn der Name stammt von der kleinen afrikanischen Antilopenart, die hier beheimatet ist. Tierbeobachtungen sind aber nur ein Highlight, denn der Trail führt durch einige der schönsten Landschaften des Nordkaps. Geboten werden atemberaubende Panoramablicke über die felsige und mondähnliche Landschaft des Augrabies Falls National Parks, Wild- und Reptilienbeobachtungen sowie die 18 km lange Orange-River-Schlucht mit ihrem eindrucksvollen 56 m hohen Wasserfall.

Mehr zu Südafrika: www.southafrica.net/gl/en/ 

Dieser Artikel wurde verfasst von:

Freie Journalistin

Christiane Reitshammer war von 2003 bis 2012 Teil des Redaktionsteams. Nun ist sie als freie Journalistin gerne für „tip“ und „reisetipps“ unterwegs und sucht für reisetipps.cc die besten Tipps heraus.

Der Artikel hat Ihnen gefallen?
Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!

WEITERE reiseideen ARTIKEL

Blick auf das Berdorf Wakan — Foto: Ministry of Heritage & Tourism Sultanate of Oman

reiseideen • Mai 2024

Oman zu Fuß entdecken: 5 spektakuläre Wanderungen

Zollernblickweg Schömberg — Foto: Alex Kijak / Gemeinde Schömberg

reiseideen • Februar 2024

Schöne neue Wanderwege im Schwarzwald

reiseideen • Mai 2023

Kultur- und Eventsommer 2023 Sexten

Weitere reiseideen Artikel