Für alle Reisende, die einen sonnigen Urlaub im Herbst verbringen möchten, bietet Antalya mit 300 Sonnentagen auch im letzten Quartal des Jahres unberührte Strände, üppige Natur, antike Schätze und laue Abende zum Ausklingen. Folgende Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten sind im November oder in den milden Wintermonaten besonders schön:

Unberührte Strände

Antalya verfügt über 229 mit der Blauen Flagge ausgezeichnete Strände. Besucher können die unberührten Strände von Lara, Konyaaltı und Kaputaş bis Ende November oder sogar Anfang Dezember besuchen. Der feinsandige Lara-Strand liegt im Stadtzentrum und ist mit seinen sanften Wellen ideal zum Schwimmen geeignet.

Der Konyaaltı-Strand erstreckt sich über 7km vom Westen der Stadt bis zu den Bergen Beydağları. Die Strandpromenade von Konyaaltı, die von Bars, Cafés und Nachtclubs umgeben ist, bietet sowohl im Herbst und Winter als auch im Sommer lebhafte Tage und Abende.

Der Kaputaş-Strand in der Nähe von Kaş und Kalkan ist ein malerischer Ort, den man über eine lange, in den Felsen gehauene Treppe erreicht.

Antike Städte

Die antike Stadt Perge, die Hauptstadt der Region Pamphylien, liegt 18km östlich des Stadtzentrums von Antalya. Die Stadt ist im Laufe der Geschichte für ihre Architektur und ihre Marmorskulpturen berühmt geworden und fasziniert die Besucher auch heute noch mit ihren römischen Bädern, Bodenmosaiken, dem hufeisenförmigen Stadion und dem monumentalen Theater, das einst zwölftausend Menschen aufnehmen konnte.

Die antike Stadt Patara, etwa 40km westlich von Kaş, ist eine der ältesten und bedeutendsten Städte des Lykischen Reiches. Die Ausgrabungen in Patara werden seit 1988 fortgesetzt, und der spektakuläre Strand ist ein wichtiges Laichgebiet für die bedrohte Caretta-Schildkröte. Darüber hinaus ist Patara der Geburtsort des Heiligen Nikolaus, der weltweit bekannt ist.

Breite Palette an Tauchmöglichkeiten

Die Provinz ist selbst im Herbst und Winter ein weltweit bekanntes Tauchzentrum mit zahlreichen Wasser- und Natursportmöglichkeiten. So erwarten Interessierte verschiedene Tauchmöglichkeiten von Kalkan bis Patara im Osten - der südlich der Stadt gelegene Ort Kaş gehört sogar zu den zehn besten Tauchrevieren der Welt. Hier finden Taucher nicht nur eine vielfältige Meeresflora und -fauna mit Seegras, Korallen und Meeresschwämme sondern auch die unter Wasser liegenden Ruinen antiker Städte.

Geschichtsträchtige Höhlen

Die Karain-Höhle befindet sich 30km nordwestlich der Stadt und 430 bis 450m über dem Meeresspiegel und ist eine der größten natürlichen Höhlen von Türkiye. Sämtliche Ruinen aus der Höhle, die einen anderen Blick auf die menschliche Geschichte repräsentieren, werden im Antalya-Museum und im Karain-Museum in der Nähe der Höhle ausgestellt.

Die Damlataş-Höhle im Stadtzentrum von Alanya ist die erste Höhle von Türkiye, die für den Tourismus geöffnet wurde und ihren Namen dem Wasser verdankt, welches von den Stalaktiten tropft. Diese Stalaktiten und Stalagmiten, die 300m lang sind und eine Fläche von 200m2 in der Höhle bedecken, haben sich schätzungsweise im Laufe der letzten 12.000 Jahre gebildet.

Trekking-Routen

Antalya ist außerdem ein Trekking-Paradies: so befinden sich unter anderem der Lykische Weg und der Paulusweg, die zu den schönsten Routen der Welt zählen, innerhalb der Grenzen dieser sonnigen Stadt. Der Lykische Weg, der erste Fernwanderweg von Türkiye, ist eine 500km lange Strecke, die sich von Fethiye nach Antalya erstreckt und durch Naturwunder wie Fethiye, Ölüdeniz, das Schmetterlingstal, die Kabak-Bucht, Kalkan, Kaş, Kekova, Demre, Patara, den Berg Olympos, Çıralı und die Göynük-Schlucht führt.

Der Paulusweg, welcher in der antiken Stadt Perge beginnt und im Bezirk Yalvaç in der Nähe des Eğirdir Sees in Isparta endet, ist der zweitlängste Fernwanderweg von Türkiye. Auf dieser berühmten und anspruchsvollen Route, die seit zweitausend Jahren als Pilgerweg bekannt ist, können Wanderer die Geschichte des Christentums durchlaufen.

Golfen in Belek

Belek, der berühmte Ferienort von Antalya, bietet Golfern neben seinen von weltberühmten Golfern entworfenen Golfplätzen auch eine breite Angebotspalette an luxuriösen Hotels und Resorts. Insgesamt bietet der Ort, der nur 20 Minuten mit dem Auto von der Stadt Antalya entfernt ist, sowohl Anfängern als auch Fortgeschrittenen, über 15 charakteristische Golfplätze, die im Herbst und Winter geöffnet sind. Einige der Golfplätze bieten zudem Nachtgolf mit einzigartigen Beleuchtungssystemen an.

Mehr Informationen über Türkiye unter: www.goturkiye.com