Hier finden sich über 40 Hof- und Buschenschänken aus allen Landesteilen, die hausgemachte, mit Liebe zubereitete Spezialitäten aus hofeigenen Produkten kredenzen.

Immer original, aus der Tradition gewachsen, ob in der getäfelten Stube oder auf der Sonnenterrasse mit Blick in auf die dramatische Berglandschaft serviert – bei den ausgewiesenen Hof- und Buschenschänken kommen Gerichte wie zum Beispiel „Schlutzer“ (mit Spinat gefüllte und mit Parmesan sowie zerlassener Butter garnierte Teigtaschen), Fleisch vom Lamm, Rind, Schwein – im Herbst dann auch saftiges Wild oder Knödelvariationen auf den Tisch. Für den süßen Ausklang des Menüs sorgen frittierte, gefüllte Krapfen, Paterzeachn (süße Schupfnudeln) und vieles mehr.

Dazu munden selbstgemachte Obstsäfte und in den Buschenschänken lassen sich zudem oft prämierte Eigenbauweine aus den besten Südtiroler Lagen verkosten.

Reiseführer durch die Region

Ganz nebenbei gleicht der „Bäuerliche Feinschmecker“ auch einem Reiseführer durch die Südtiroler Regionen. Jedes Kapital beinhaltet eingangs einen interessanten Abriss über das jeweilige Gebiet, um dann im Detail auf das spezielle Angebot der einzelnen Höfe einzugehen. Dazu gibt’s eine kleine Anfahrtsskizze und eine Wegbeschreibung für Wanderer und Autofahrer.

Die Marke „Roter Hahn“

Unter der Marke „Roter Hahn“, die für Qualität und authentisches Reisen steht, präsentiert der Südtiroler Bauernbund über 1.600 Südtiroler Landwirte aus allen Landesteilen, die auf ihren Höfen zum Urlaub und Genuss in bäuerlichem Ambiente einladen. Zur Auswahl stehen Zimmer und Ferienwohnungen, die nach einem strengen Auswahlverfahren je nach Ausstattung, Erlebnisangebot und Dienstleistungsqualität mit ein bis vier Blumen zertifiziert wurden. Darüber hinaus firmieren unter der Marke „Rote Hahn“ eine Reihe von Hof- und Buschenschänken sowie Betriebe, die ihre Produkte direkt ab Hof verkaufen oder sich der Herstellung handwerklicher Objekte widmen; Web: www.roterhahn.it (red)