1. Stadt mit S... z. B. in China

Shanghai

(Direktflüge: Austrian Airlines, Air China): Das war leicht: die schillerndste aller Städte Chinas, die Wolkenkratzer am Ufer des Huangpu, das phantastisch bestückte „Shanghai Museum“, die raffinierte Küche, das ehemalige jüdische Viertel Hongkou.

Shenzhen

(Direktflug Hainan Airlines): Sonderwirtschaftszone in Guangdong, günstig das Shopping, zahlreich die Themenparks, 15 Golfplätze, exzellente Seafood-Küche, hübsche Parks und Strände, Hongfa-Bergtempel (20. Jh.) – Extrapunkt, bitte! • Sowie Beijing (kleine Draufgabe, Direktflüge Austrian Airlines, Air China): der kaiserliche Gebäudekomplex der Verbotenen Stadt (14. Jh.), der Tian'anmen-Platz mit dem Mao-Mausoleum und der Himmelstempel (14. Jh.), in Ausflugsdistanz der Sommerpalast, die Ming-Gräber und die Große Mauer

2. Land mit S... z. B. Seychellen

Seychellen

(Direktflug Austrian Airlines): Archipel im Indischen Ozean, an dem sich selbst die Südsee messen muss, Champagner-Prickeln in der Luft, Naturschutz im Großformat, hochklassige Hotellerie, gastfreundliche Bewohner, bunt gemischt aus Europa, Afrika und Asien, entzückend die winzige Hauptstadt Victoria auf Mahé mit Markt, bunten Häusern, dem Uhrturm und Blick auf den Sainte-Anne-Marine-Nationalpark, artenreich die Flora und Fauna, darunter Riesenschildkröten und die kuriose „Coco de Meer“, die Frucht der Seychellenpalme, im UNESCO gelisteten Nationalpark „Vallée de Mai“, wild wachsende Gewürze, die jeden Bissen zum Hochgenuss machen, alle Arten von Wassersport, dazu bezaubernde submarine Gärten; absolutes Highlight aber die Strände: feinsandig und Bacardi-werbetauglich, teils mit Granitfelsen dekoriert, Entspannung pur

3. Speise mit S... z. B. in Mauritius

Seeigel

(Direktflug Austrian Airlines nach Mauritius): gelb-orange das Innenleben des Stacheltiers, das roh mit Zitronensaft oder zubereitet mit Reis oder Pasta köstlich schmeckt, eine Spezialität der Insel, die mit außergewöhnlichen Landschaften – hohen Wasserfällen, der siebenfarbigen Erde von Chamarel, dem gewaltigen Monolithen Morne Brabant – und gastfreundlichen, multikulturellen Bewohnern punktet, die beim Nationaltanz Séga ihr Temperament entfalten und ihre mitgebrachten Rezepte in neue Kreationen einfließen lassen; reich gefächert das Sportprogramm mit Schwimmen, Schnorcheln, Tauchen, Golf, Wandern und Radfahren, erst zum Schluss das Beste: Strände wie aus dem Bilderbuch, feinsandig, hell, palmengesäumt, Erholung pur (Punktabzug für die Wortwiederholung?)

4. Gewässer mit S... z. B. in Taiwan

Sun-Moon-Lake

(Direktfüge Eva Air und China Airlines nach Taipei): in der Mitte der Insel gelegener, von Tempeln und Pagoden gerahmter Binnensee, beliebtes Ziel für Hochzeitsreisende aufgrund seiner romantischen Ufer; nimmermüde Städte mit lebhaften Nachtmärkten im ganzen Land, Taipei mit den Mega-Sammlungen des Palastmuseums, dem Longshan- und dem Baoan-Tempel (beide 18. Jh.) und dem spektakulären Turm „Taipei 101“, die ehemalige Hauptstadt Tainan, schläfriger, traditioneller, mit 300 Tempeln und dem holländischen Fort Zeelandia (17. Jh.), die Hafenstadt Kaohsiung mit Wolkenkratzern und dem Tempelberg Foguangshan, trotz dichter Besiedelung auch Ruhepole wie die heißen Quellen von Beitou, Taipehs Hausberg Yangmingshan und der Nationalpark Yushan; Hotspot der Kochkunst, die aus allen Rezepten Chinas und allen Regionen Asiens schöpft

5. Pflanze mit S... z. B. in Japan

Sakura

(Direktflüge Austrian Airlines und ANA ab Frühjahr 2019 nach Tokio Narita und Haneda): die berühmte Kirschblüte, je nach Breitengrad zwischen Mitte März und Anfang Mai auftretend, die Natur wie mit rosafarbenem Schlagobers verziert, so die Gärten des Kaiserpalastes in der Hauptstadt Tokio, die mit Bauten wie dem Tempel Senso-ji (Wurzeln im 7. Jh.) und dem Meiji-Schrein (20. Jh.), mit farbenfrohen Märkten und Malls sowie schillernder Nachtszene besticht; schnell der Shinkanzen, der Reisende zu inselweiten Zielen transportiert (Kulturstädte wie Kyoto, Nara und Osaka mit reichem Bestand historischer Bauten), langsam die Bewegungen im heißen Wasser der zahlreichen Thermalquellen, großartig der fangfrische, hauchdünn geschnittene rohe Fisch, der als Frühstück auf Fischmärkten kredenzt wird

6. Name mit S... z. B. in Indien

Saanvi

(Direktflug Air India nach Delhi): häufigster Mädchenname Indiens im Jahr 2017, Synonym für die Göttin Lakshmi, der in Delhi der Laxmi Narayan Temple (20. Jh.) gewidmet ist, der gemeinsam mit der Moschee Jama Masjid, dem Jain-Tempel Digambar Jain Lal Mandir und dem Roten Fort (alle drei 17. Jh.) zum Pflichtprogramm der Hauptstadt zählt, ehe man zur Rajasthan-Rundreise startet, um sich von märchenhaften Maharadscha- Palästen mit Türmen und Zinnen, vom „Palast der Winde“ (18. Jh.) in der rosafarbenen Stadt Jaipur, von wuchtigen Festungen mit reich dekorierten Innenhöfen wie dem Fort Amber (16. Jh.), von der Weite der Wüste und bunten Wüstenfesten, vom Erscheinen von Tigern im Ranthambore-Nationalpark und von der Kunst der Köche, mit Gewürzen umzugehen, verzaubern zu lassen

7. Beruf mit S... z. B. in Südafrika

Spurenleser

(Direktflug Austrian Airlines nach Kapstadt): unverzichtbare Guides bei Safaris in Südafrikas Nationalparks und privaten Schutzgebieten, die anhand von Huf-, Pfoten- und Tatzenabdrücken die Richtung bestimmen, in der die Tiere anzutreffen sein werden – in der Nähe Kapstadts z. B. in der Aquila Private Game Reserve oder der Inverdoorn Game Reserve, die Chancen auf die Sichtung der „Big 5“ erschließen, was im Erfolgsfall in Kapstadts gemütlichen Bars ausführlich gefeiert werden muss, um anderntags die Victoria & Alfred Waterfront zu besichtigen und den Tafelberg zu erobern. Oder den Spuren Nelson Mandelas auf Robben Island zu folgen, entlang der „Garden Route“ die Küste des Indischen Ozeans zu erobern, die ausgezeichneten Weine zu verkosten oder in weiteren Schutzgebieten Ausschau nach Streifen, Flecken und Tupfen zu halten

8. Schauspieler mit S... z. B. in den USA

Susan Sarandon

(Direktflüge Austrian Airlines nach New York, Chicago, Los Angeles, Washington, Miami): Ikone des US-Films und Menschenrechts-Aktivistin, die in New York (Highlights: Empire State Building, Metropolitan Museum of Art, Central Park, Ground Zero) und in Chicago (Highlights: Aussichtsplattform Willis Tower, Art Institute of Chicago, Navy Pier, Millennium Park) die Pingpong-Café-Bars „Spin“ betreibt, auf dem „Hollywood Walk of Fame“ in Los Angeles (Highlights: Getty Center, LA County Museum of Art, Chinatown) verewigt ist, die mit Washington (Highlights: Capitol mit weißer Kuppel, Library of Congress, botanischer Garten) eher eine Fehde verbindet und mit Miami (Highlights: Traumstrände, Little Havanna, Little Haiti, Art Déco-Bauten) ihren Kunstsinn als Besucherin der „Art Basel Miami“ unter Beweis stellt

9. Tier mit S... z. B. auf den Kapverden

Schildkröte

(Direktflug mit TUI bzw. Travel Service auf die Kapverden): Caretta Caretta, ein sommers an den Stränden der Sandinseln Boa Vista, Sal und Maio erscheinender Gast, der hier seine Eier ablegt – eine gute Wahl, da der Sand vom Feinsten und der Sonnenschein verlässlich ist, was auch dem Menschen gefällt, der hier ganzjährig sommerliches Klima genießt und die Wahl zwischen neun (von insgesamt 15) bewohnten Inseln hat, die sich als exzellente Reviere für Wassersport wie Surfen, Kitesurfen und Tauchen einen Namen gemacht haben, Wandern, Berg- und Vulkanwandern im Repertoire führen sowie unterschiedlichste Attraktionen wie die portugiesisch geprägte Altstadt der Hauptstadt Praia und die ihrer Vorgängerin Ribeira Grande auf Santiago, die Salinen und den Vulkankrater Pedra de Lume auf Sal oder das Kulturstädtchen Mindelo auf São Vicente

10. Berg mit S... z. B. in Kanada

Mount Stephen

(Direktflüge Air Canada nach Toronto und mit Austrian Airlines ab Frühjahr 2019 nach Montreal): ein 3.155m hoher Berg im UNESCO-gelisteten Yoho-Nationalpark in den Rockies, der typisch kanadische Naturschönheiten – schroffe Berge, weite Wälder, blitzblaue Seen („Emerald Lake“) und Wasserfälle – versammelt; bekannt lediglich aufgrund des namensgleichen Boutique-Hotels Le Mount Stephen (gesegnet sei der Sinn fürs Schöne) in der „Golden Square Mile“ der Metropole Montréal am St.-Lorenz- Strom, die mit Altstadt-Häusern aus grauem Kalkstein oder roten Ziegeln, modernen Wolkenkratzern, dem futuristischen Habitat 67 und viel Grünraum das Pendant zu Toronto bildet, das mit spannender Downtown-Architektur, dem 553m hohen CN Tower, roten Backsteinhäusern und dem Ontariosee zu seinen Füßen kontert

11. Sportart mit S... z. B. auf den Malediven

Schnorcheln

(Direktflug Austrian Airlines auf die Malediven): unfassbare Vielfalt von Formen und Farben von majestätischen Mantas über Schulen von Falterfischen bis zu Schildkröten, viele davon gleich vor dem Strand am Hausriff zu erspähen, Walhaie saisonal – für Taucher – weiter draußen, Abhängen unter Palmen, die Zehen im Sand vergraben, romantische Sonnenuntergänge, bei Honeymoonern hoch im Kurs, manche der ca. 100 Resorts ganz dem Wassersport verschrieben, andere mit allen Verwöhnservices bis hin zur Gourmetküche und Spa-Behandlungen, extravagante Bungalows im gehobenen Segment, minimalistisch eingerichtet, todschick; für Kulturfreunde interessant die organisierten Ausflüge auf von Einheimischen bewohnte Inseln, um Impressionen von Dorfleben, Traditionen und Handwerk zu sammeln

12. Stoffart mit S... z. B. in Thailand

Seide

(Direktflüge Eva Air, Austrian Airlines und Thai Airways nach Bangkok): weltberühmt die Thai-Seide, die seit ca. 700 Jahren aus Kokons der Seidenraupen hergestellt und in vielen Schneidereien binnen 24 Stunden zu Kleidern, Anzügen, Pyjamas etc. verarbeitet wird. Nun aber hinaus zum Königspalast, dem „Tempel des Smaragd-Buddha“ (beide 18. Jh.) und zum „Tempel des liegenden Buddha“ (17. Jh.), zu den verlockenden Märkten und Food Streets oder weiter zu den anmutigen historischen Ensembles Ayutthayas oder nach Süden auf die immer noch wachsende Anzahl von touristisch erschlossenen Inseln, um Sonne, Strand und Tauchgründe zu genießen, oder hinauf in die wilde Natur des Nordens nach Chiang Mai, um auf einem Elefanten zu reiten, zu wandern, zu raften und entlegene Bergdörfer zu besuchen

13. Souvenir mit S... z. B. aus Korea

Seladon-Keramik

(Direktflug Korean Air nach Seoul): graugrün glasierte Keramikprodukte wie Teetassen, Teller und Räuchergefäße, z. B. im National Souvenir Center in Seoul / Insa-dong, Jongno-gu, zu erstehen; gute Nachricht für alle, die Seoul im Winter besuchen (hübsch kalt): viele unterirdisch angelegte Einkaufzentren und Passagen; Tipp für Kulturfans: fünf Paläste mit geschwungenen Dächern, dazu der Jongmyo-Schrein (14. Jh.), der Bongeunsa-Tempel (gegr. 8. Jh.) und das Palastmuseum; Hotspots für Foodies mit phantastischen Nudelsuppen und gefüllten Teigtaschen; landesweit Attraktionen wie die ehemalige Hauptstadt Gyeongju mit dem Bulguksa-Tempel (8. Jh.), der Nationalpark Seoraksan mit zerklüfteten Felsen und die Vulkaninsel Jeju mit den Höhlen und Gärten im Hallimpark und den Steinsäulen von Jusangeoli

14. Musikinstrument mit S... z. B. in Australien

Schwirrholz

(Australien, mit Umsteigeflügen z. B. mit Korean Air gut zu erreichen): urtümliches Musikinstrument der Aborigines, das einen auf- und abschwellenden Ton erzeugt, Einstimmung auf faszinierende Begegnungen, die eine Erkundungstour zu Sydneys Bucht, Melbournes Kunstgalerien, dem Ayers Rock im Red Centre und dessen bizarren Felsen und Canyon-Szenerien und den Abstecher in den tiefgrünen Regenwald und zum psychedelisch bunt besiedelten Great Barrier Reef in Queensland abrunden; dann vielleicht noch ein Hüpfer nach Fidschi, um Riffbewohner, grünen Dschungel und eine spannende Kulturenmischung mit schwungvoller Musik und Tanz, steinalten Kultstätten und eigenwilligen Ritualen zu erleben und an schneeweißen Stränden die Welt zu vergessen (Musikinstrument: Schlitztrommel. Extrapunkt!)

Artikel erschienen im aktuellen reisetipps. Download hier: https://www.reisetipps.cc/aktuelle-ausgabe/2134/reisetipps-nr-21-herbst-winter-2018-19/