Moskau

Das im 12. Jahrhundert gegründete Moskau ist die Hauptstadt der Russischen Föderation und eine der berühmtesten Städte der Welt. Es ist heute eine dynamische Metropole des 21. Jahrhunderts und bietet exzellente Shopping-Möglichkeiten, ein vibrierendes Nachtleben, Restaurants und Kultur. Über vier Millionen Touristen besuchen Moskau jährlich. Wunderschöne Architektur und kulturelle Schätze wie das Bolschoi-Theater, der Kreml, das Puschkin-Museum für Bildende Künste und die Tretjakow-Galerie prägen die Stadt. Der Kreml und der Rote Platz gehören zum UNESCO Weltkulturerbe. Die farbenprächtige Basilius-Kathedrale auf dem Roten Platz ist ein Symbol Moskaus und ganz Russlands.

Luzhniki-Stadion

  • Stadion-Umbau und Modernisierung
  • Gesamtkapazität: 81.000 Sitzplätze
  • Standort: Luzhniki-Sportkomplex

Spartak-Stadion

  • Stadion-Neubau
  • Gesamtkapazität: 44.918 Sitzplätze
  • Standort: Tushino

St. Petersburg

Das durch Peter I. den Großen im Jahr 1703 als Hauptstadt des Kaiserreichs gegründete Sankt Petersburg ist eine der schönsten Städte Europas. Die besten Architekten und Künstler wie Alexander Puschkin, Nikolai Gogol, Fjodor Dostojewski, Dmitri Schostakowitsch oder Alexander Brodsky hinterließen ihre Spuren in der Stadt. Die berühmte Eremitage, das Mariinski-Theater, die Zugbrücken über die Newa und die „Weißen Nächte“ im Juni sind die größten Touristen-Magneten St. Peterburgs. Jährlich besuchen mehr als 5 Mio. Touristen die Stadt – so viele wie sie Einwohner hat. 
Entfernung zu Moskau: 687 km

Sankt-Petersburg-Stadion

  • Stadion-Neubau
  • Gesamtkapazität: 69.500 Sitzplätze
  • Standort: Krestovsky-Insel

Nischni Nowgorod

Die aufstrebende Stadt entwickelte sich im 19. Jahrhundert aufgrund seiner vorteilhaften Lage an der Wolga zu einem wichtigen Handelszentrum. Nischni Nowgorod und sein Kreml befinden sich in malerischer Lage auf den Hügeln an der Wolga. Der Kreml aus dem 16. Jahrhundert ist von einer zwei Kilometer langen Backsteinmauer und 13 Wachtürmen umgeben. Er befindet sich auf einer Erhebung und bietet einen atemberaubenden Blick auf die Stadt am Fluss. Nischni Nowgorod wurde in die Liste der 100 Städte des UNESCO Welterbes aufgenommen.
Entfernung zu Moskau: 425 km 

Nischni-Nowgorod-Stadion

  • Stadion-Neubau
  • Gesamtkapazität: 45.000 Sitzplätze
  • Standort: am Zusammenfluss von Oka und Wolga

Kaliningrad

Die von Rittern des Deutschen Ordens gegründete Stadt Kaliningrad war einst unter dem Namen Königsberg die Hauptstadt der Provinz Ostpreußen. Heute ist die Enklave, die an Polen und Litauen grenzt ein bedeutender Hafen Russlands im Baltikum. Der Stolz Kaliningrads ist der wiederaufgebaute Königsberger Dom aus dem 14. Jahrhundert. Die Region ist als wichtige Quelle in Europa für Bernstein bekannt. Etwa 90% der weltweiten Bernsteinvorkommen befinden sich vor der Küste Kaliningrads, das heute knapp 450.000 Einwohner zählt.
Entfernung zu Moskau: 1.235 km

Kaliningrad-Stadion

  • Stadion-Neubau
  • Gesamtkapazität: 35.202 Sitzplätze
  • Standort: Oktyabrsky-Insel

Jekaterinburg

Die Stadt punktet mit ihrer Lage am Fuße des Urals, an der geographischen Grenze zwischen Europa und Asien. Jekaterinburg ist die viertgrößte Stadt Russlands und eine der elf Millionenstädte des Landes. Jekaterinburg ist eines der wichtigsten Touristenzentren Russlands. Neben Kathedralen und historischen Gebäuden aus dem 18. und 19. Jahrhundert prägt auch ein Ereignis den Tourismus der Stadt: Im Juli 1918 wurde der letzte Zar – Nikolaus II – und seine Familie von Bolschewiken ermordet.
Entfernung zu Moskau: 1.700 km

Jekaterinburg-Arena

  • (Stadion-Umbau und Modernisierung)
  • Gesamtkapazität: 35.696 Sitzplätze
  • Standort: Repin-Straße

Kasan

Die Hauptstadt der autonomen Republik Tartastan ist eine der ältesten russischen Städte. Die zeitlose Metropole liegt an der Wolga und ist auch beliebte Station für Flusskreuzfahrtschiffe. Die bedeutendste Sehenswürdigkeit ist der Kreml von Kasan. In der ehemaligen Zitadelle befinden sich nicht nur die Residenz des Präsidenten der Republik und andere Regierungsgebäude, sondern auch die Kul-Scharif-Moschee, die Maria-Verkündigungs-Kathedrale und der Sujumbik-Turm. Der Kasaner Kreml gehört zum UNESCO Weltkulturerbe.
Entfernung zu Moskau: 825 km

Kasan-Arena

  • Stadion-Neubau
  • Gesamtkapazität: 45.015 Sitzplätze
  • Standort: Chistopolskaya-Straße

Saransk

Die zentralrussische Stadt Saransk ist die Hauptstadt der Republik Mordwinien. Sie gehört zu den Städten mit der höchsten Lebensqualität in Russland. Das moderne Mordwinien legt höchsten Wert auf den Schutz der einzigartigen Sprache und Kultur der Volksgruppen Mokscha und Erzya, die seit Jahrhunderten in diesem Gebiet leben. Sie gehören zur finnougrischen Sprachgruppe. Wichtigste Sehenswürdigkeiten der Stadt sind die im Empire-Stil erbaute russisch-orthodoxe Theodor Kathedrale, das Jauschew-Theater sowie ein rund 180m hohe Sendemast.
Entfernung zu Moskau: 650 km

Mordwinien-Arena

  • Stadion-Neubau
  • Gesamtkapazität: 45.015 Sitzplätze
  • Standort: Flussniederung des Insar

Samara

Während des Zweiten Weltkriegs wurde Samara zur „zweiten Hauptstadt" Russlands, als alle Regierungsministerien von Moskau dorthin verlagert wurden. Daran erinnert auch der 37m tiefe Stalinbunker. Die Reize Samaras liegen jedoch mehr in der Umgebung, in der Wolgalandschaft, an der die Stadt mit einem 50 km langen Wolgastrand einen großen Anteil hat. Berühmt ist die Stadt für ihre schier endlose Wolgapromenade und die Aussicht auf die Schiguli-Berge, eine Hügelkette am gegenüberliegenden Ufer. Eine bekannte Sehenswürdigkeit Samaras ist die 68m hohe und 20t schwere Sojus-Rakete, die an Gagarins Weltraumflug erinnern soll.
Entfernung zu Moskau: 1.057 km

Samara-Arena

  • Stadion-Neubau
  • Gesamtkapazität: 44.918 Sitzplätze
  • Standort: Distrikt Radiotsentr

Wolgograd

Die Stadt erlangte unter ihrem früheren Namen Stalingrad Bekanntheit, war sie doch Schauplatz der wohl blutigsten Kämpfe während des 2. Weltkrieges. Die Schlacht von Stalingrad gilt jedoch als ein Wendepunkt in diesem Krieg. Eines der Wahrzeichen Wolgograds ist die 85m hohe MutterHeimat-Statue, die von jedem Ort der Stadt aus sichtbar ist. Wolgograd hat sich zu einem Zentrum für Ökotourismus in Russland entwickelt. Die Stadt liegt nahe der einzigartigen Wolga-Akhtuba-Überschwemmungsebene, dem letzten unberührten Abschnitt des Wolgatals. 30% des Naturparkgebiets sind von Seen bedeckt, das Areal ist die Heimat von über 200 Vogelarten.
Entfernung zu Moskau: 941 km

Wolgograd-Arena

  • Stadion-Neubau
  • Gesamtkapazität: 45.015 Sitzplätze
  • Standort: Zentralpark

Informationen zu Russland

Visit Russia www.russia.travel