Die „Insel“ hat auch luxuriöse Accessoires wie eine Soundanlage, die via Bluetooth von Smartphones und Tablets aus angesteuert werden kann, einen integrierten Getränkekühler sowie Gläserhalter. Gesteuert wird mit einem Sidestick.

3 Klassen

Die Chilli Island kann bereits bestellt werden und wird in drei Varianten erhältlich sein, die sich durch die Motorleistung und Ausstattungsqualität unterscheiden. Die Basis-Version wird rein süßwassertauglich sein und über einen Antrieb von 0,5 kW verfügen. Das lässt je nach Wind und Wellen Geschwindigkeiten von 3 bis 6kmh zu. Die Premium-Variante wird mit einem Motor der Firma Torqeedo ausgestattet und mit rund 1,2 kW Leistung Geschwindigkeiten von bis zu 9kmh erreichen. Außerdem wird die Premium-Variante über eine integrierte Unterbodenbeleuchtung sowie eine wasserfeste Halterung für eine GoPro-Kamera verfügen.

Design & Komfort

Geschwindigkeit steht jedoch nicht im Vordergrund des neuen Designkörpers, auf dem zwei Personen in ergonomisch designten Liegen gemütlich Platz finden. Als gestalterische Anspielung an sonnige Strände in der Ferne dominieren drei große, Schatten spendende Palmenblätter das optische Erscheinungsbild der „Insel“. Dank der ovalen Formgebung, die keine Ecken und Kanten hat, kann man direkt von der Liegefläche ins Wasser gleiten. Das Design ist dem eines vom Wasser verwaschenen, abgerundeten Steines nachempfunden. Einstiegshilfen in Form einer kleinen Leiter an der Front sorgen dafür, dass die Passagiere komfortabel wieder an Bord kommen.

Informationen und Vorbestellungen unter: www.chilli-island.com; Preise ab 9.450 EUR (red)