Endlos lange Sandstrände, eine frische Brise, sanfte Dünenlandschaften und das ursprüngliche Wattenmeer – Sylt hat viele Facetten, die österreichische Urlauber in diesem Sommer dank einer neuen Zugverbindung entdecken können. Von Juli bis September 2020 bietet das private Eisenbahnverkehrsunternehmen RDC-Gruppe mit dem APLEN-SYLT Nachtexpress eine bequeme und nachhaltige Anreise auf die Insel im Norden Deutschlands.

Mit der Einführung des Nachtexpresses ist Sylt sehr komfortabel an Österreich angebunden. Reisende gelangen praktisch im Schlaf auf die Insel, ohne einen ganzen Urlaubstag investieren zu müssen Moritz Luft, Geschäftsführer der Sylt Marketing GmbH

Ab 4. Juli an die Nordsee

Der ALPEN-SYLT Nachtexpress startet am 4. Juli 2020 ab Westerland zur Premierenfahrt und fährt bis 7. September 2020 zweimal pro Woche von Salzburg nach Sylt (freitags und sonntags) und wieder retour (donnerstags und samstags). Ein Liegewagen-Abteil im neuen Nachtexpress bietet bis zu sechs Personen Platz und ist zum Preis von 399 EUR buchbar – egal ob man allein oder mit bis zu fünf Angehörigen oder Freunden reist.

Im Ticketpreis enthalten sind Bettwäsche und Handtücher. Snacks, Getränke und ein Frühstück kosten extra. Haustiere, Fahrräder und Sperrgepäck können ebenfalls gegen einen Aufpreis und mit vorheriger Anmeldung mitgeführt werden. Dem Infektionsschutz an Bord werde nach Angaben der RDC-Gruppe Rechnung getragen, indem jeder Reisende stets im eigenen Abteil reise und zusätzliche Hygienemaßnahmen getroffen seien.

Route und Buchung

Die Stationen auf der Route sind: Salzburg, Freilassing, Traunstein, Prien am Chiemsee, Rosenheim, München-Pasing, Augsburg, Donauwörth, Nürnberg, Würzburg, Aschaffenburg, Frankfurt/M-Süd, Hamburg-Hbf, Hamburg-Altona, Husum, Niebüll, Westerland (Sylt)

Buchung sind online möglich: www.nachtexpress.de