Von 6. bis 10. November 2019 dreht sich wieder alles ums Buch: Zum zwölften Mal präsentiert die BUCH WIEN, Österreichs größtes und bekanntestes Buchfestival, alles zu den Themen Lesen und Literatur für alle Altersklassen. Auf neun Messebühnen (Messe Wien, Halle D) und an über 30 Locations in der ganzen Stadt steht das Buch in all seinen Facetten im Mittelpunkt. Auftakt der BUCH WIEN-Festwoche ist die Verleihung des Österreichischen Buchpreises und Debütpreises am Montag, den 6. November.

Aussteller- und Programmzuwachs

Auch dieses Jahr ist die BUCH WIEN wieder ein Stück über sich hinausgewachsen. 385 Aussteller aus 15 Nationen und 575 Autoren und Mitwirkende – mehr als je zuvor – machen mit insgesamt 511 Lesungen, Diskussionen und Performances (zum Vergleich: 2018 waren es 425 Veranstaltungen) die BUCH WIEN 19 zum Herbsthighlight und zum Pflichtbesuch für alle Buchliebhaber. Auch heuer gibt es wieder zahlreiche Programmpunkte für Kinder und Jugendliche.

Die Auftakt-Highlights bilden die beliebte „Lange Nacht der Bücher“ am 6. November und tags darauf der Auftritt der Gewinnern des diesjährigen Österreichischen Buchpreises sowie des Debütpreises auf der BUCH WIEN 19. Deborah Sengl ist mit ihrer Ausstellung "Die letzten Tage der Menschheit" ebenfalls auf der Messe vertreten.

Zum Programm

Neben einem großen Aufgebot an führenden heimischen Verlagen können auch große deutsche Publikumsverlage, internationale Länderpräsentationen, vielfältige Medienunternehmen und weitere Teilnehmer der Buchbranche, wie zum Beispiel die Antiquare Österreichs, besucht werden. Programm kommt heuer aus 21 Ländern. Die Messebuchhandlung übernimmt Thalia zum dritten Mal, ebenso wie den Vorverkauf der Tickets. Diese können ab sofort österreichweit in allen Thalia-Buchhandlungen erstanden werden und zusätzlich in ausgewählten Buchhandlungen in den Bundesländern.  Das Programm und alle Namen gibt es auf: www.buchwien.at