Studien zeigen, dass über ein Drittel aller Besucher wegen Schottlands Geschichte und Kultur das Land bereisen. VisitScotland begrüßt daher das Themenjahr 2017 als einmalige Gelegenheit, Schottlands faszinierende Vergangengeit und Traditionen durch eine Reihe besonderer Veranstaltungen noch greifbarer zu machen.

Das große römische Backen, gigantische Projektionen von Wikinger-Bildern, eine archäologische Live-Ausgrabung auf der abgelegenen Inselgruppe St Kilda im Videospiel Minecraft und ein Festival, das sich ganz dem Leben von Mary, Queen of Scots, widmet – das sind nur einige der Events, mit denen Schottland 2017 Geschichte schreiben will. Am Internationalen Denkmaltag (18. April) werden die sechs Weltkulturerbestätten des Landes – von New Lanark im Süden bis zum Heart of Neolithic Orkney im Norden – im Mittelpunkt einzigartiger Feierlichkeiten stehen.

Den Wikingern nahe

Und im September werden die Wikinger beim Follow the Vikings Roadshow & Festival ein weiteres Mal die Shetland-Inseln erobern. Besucher können die nordischen Krieger dabei beobachten, wie sie Feuer speien und am Strand ihre berühmt-berüchtigten Raubzüge nachstellen. Wer möchte, kann an Bord eines der Langschiffe aus der beliebten TV-Serie Vikings gehen, sich im neu rekonstruierten Langhaus umsehen und sogar an einem traditionellen Wikingerbankett teilnehmen.

Veranstaltungen im Überblick

9. – 12. Februar  in Aberdeen: Spectra 
23. Februar – 26. März in Edinburgh: Georgian Shadows  
18. April 2017 (Internationaler Denkmaltag) schottlandweit: Edinburgh Scotland in Six  
26. April – 7. Mai in Edinburgh: Tradfest Edinburgh  
1. & 2. Juli in Paisley: Paisley’s International Festival of Weaving  
August in Stornoway: Purvai
2. & 3. September und 8. & 9. September in Shetland: Follow the Vikings Roadshow & Festival
9. September in Falkirk: Horsepower
September in Kinross and Loch Leven: Mary Queen of Scots Festival 
Herbst in New Lanark Weltkulturerbestätte: Shining LIves

Mehr Infos auf www.visitscotland.com/hha2017