Reiseveranstalter und sämtliche Anbieter, ob Flug, Mietauto, Schiffskabine oder Wohnmobil, sind sich relativ einig: Wer früh genug bucht, hat einfach die größtmögliche Auswahl an Angeboten. Egal ob das passende Familienzimmer, das Ferienhaus mit direktem Meerblick, das Mietauto in den USA, die Kabine auf der Kreuzfahrt im Norden oder den Flug in die Traumdestination. Insgesamt sind Angebote in Destinationen am Mittelmeer genauso wie im Hohen Norden oder auf der Fernstrecke schnell ausgesiebt, da heißt es rasch zugreifen. Bei vielen Produkten profitiert man in den kommenden Wochen noch von dicken Frühbucherrabatten.

„Wenn man eine bestimmte Destination, ein bestimmtes Hotel, einen bestimmten Termin oder gar alles miteinander im Auge hat, sollte man so bald wie möglich buchen“, meint auch Eva Buzzi, Präsidentin des Österreichischen Reiseverbands (ÖRV). „Dies gilt vor allem für Familien mit Kindern, die zum Beispiel eine bestimmte Zimmerausstattung oder Zimmerbelegung brauchen. Im letzten, schwierigen Jahr war Griechenland sehr schnell quasi ausgebucht – hier würde ich auch heuer zur Eile raten.“ Wer auf richtige Schnäppchen aus ist, muss nehmen was übrigbleibt. Was aber durchaus ein hochwertiges Produkt sein kann.

Flexibilität gegen Aufpreis

Die Pandemie verunsichert nicht nur aus gesundheitlicher Sicht. Wenn sich Reisewarnungen bzw. Einreise- und Quarantänebestimmungen ständig ändern, werden auch Vielreisende vorsichtig und warten lieber noch ab. Denn wer will schon stornieren müssen oder gar auf den Kosten – für nix - sitzen bleiben? „An das werden wir uns gewöhnen müssen – Corona war nicht der erste ‚Reise-Show-Stopper‘ und wird auch sicher nicht der letzte sein“, sagt Eva Buzzi. Von Vorteil ist jedoch, dass viele Reiseveranstalter, aber sogar Airlines, gegen einen Aufpreis flexible Pakete und Umbuchungsmöglichkeiten bieten. Wichtig ist und bleibt: stornier- oder umbuchbare Optionen buchen, Stornoversicherungen abschließen. Und im Falle Corona: Ohne Impfung wird in Zukunft nirgends mehr was gehen.

DAS SAGEN DIE EXPERT:INNEN

reisetipps hat mehrere Expert:Innen aus der Reisebranche befragt:

  1. Was ist der Vorteil vom Frühbuchen?
  2. Bei welchen Zielgebieten oder Angeboten ist es besonders wichtig, rasch zu buchen?
  3. Was ist, wenn ich stornieren muss?

Veranstalter / Reisebüros: Patrik Weitzer, Raiffeisen Reisen, GEO Reisen, Best4Travel

  1. Bucht man seine Reise frühzeitig, profitiert man von Angeboten wie z. B. „Bleib 7, zahl 6 Tage“. Hinzu kommt, dass man sich so die gewünschte Unterkunft bzw. Zimmerkategorie sichern kann.
  2. In Destinationen wie z. B. Namibia oder Botswana sind die Kapazitäten - speziell in den Lodges und zur Hochsaison - generell sehr eingeschränkt. Rechtzeitig buchen gilt auch für Familien.
  3. Mit einer Pauschalreise und einer Reiseversicherung (inkl. Corona-Reiseschutz) ist man reiserechtlich bestmöglich geschützt. Flexpakete der Veranstalter ermöglichen ein kurzfristiges kostenloses Storno oder eine Umbuchung. Über die Details gibt jedes gute Reisebüro Auskunft.

Reiseveranstalter: Markus Fritz, Rewe Group

  1. Für den kommenden Sommer können Kunden bis zu 55% bei der Urlaubsbuchung sparen. Frühbucherermäßigungen gibt es vor allem für Pauschalreisen, aber auch für Übernachtungen, Busrundreisen und Autotouren.
  2. Sehr stark nachgefragt sind die klassischen Ferienmonate Juli und August und Destinationen am Mittelmeer. Wer ganz genaue Vorstellungen hat und auch zeitlich nicht sehr flexibel sein kann, tut gut daran, sich rasch zu entscheiden.
  3. Bei den einzelnen Marken können „Flexpakete“ zugebucht werden, dafür kann man die gewählte Reise bis 14 Tage vor Abreise ohne Angabe von Gründen kostenfrei stornieren oder umbuchen.

Airline: Stephan Linhart, Austrian Airlines

  1. Nahezu alle Anbieter sind mit zum Teil weniger Kapazitäten im Markt. Frühbucher haben die Chance auf eine größere Auswahl und günstigere Preise.
  2. Speziell zu den Peak-Zeiten wie Weihnachten, Semester- oder Osterferien ist die Nachfrage auf der Langstrecke groß. Besonders gefragt ist bei uns beispielsweise die Urlaubsdestination Cancún, wir haben die Verbindungen daher verlängert.
  3. Buchungs-, Umbuchungs- und Stornobedingungen sind aufgrund der volatilen Lage so flexibel wie noch nie zuvor. Alle Lufthansa Group-Tarife sind jederzeit umbuchbar. Ist der umgebuchte Tarif teurer, könnte eine Aufzahlung anfallen. Auch eine Rückerstattung kann erfolgen.

Airline: Martin Gross, Emirates

  1. Sowohl Early Bird- als auch Last Minute-Buchungen haben ihre Daseinsberechtigung. Früh buchen hat natürlich den Vorteil, zwischen vielen Reisezielen zu attraktiven Preisen wählen zu können.
  2. In erster Linie bei Destinationen, die zu bestimmten Zeiten über eine begrenzte Hotel- bzw. Flugkapazität verfügen. In unserer „Heimat“ Dubai findet derzeit die EXPO 2020 statt, da kommt es schon manchmal zu Engpässen. Wir haben allerdings immer wieder entsprechende Angebote, bei denen es sich lohnt, gleich zu buchen.
  3. Emirates kommt den Kunden mit besonders flexiblen Umbuchungsmöglichkeiten entgegen. Flugtickets mit Reisedatum bis zum 31. Mai 2022 sind zwei Jahre lang ab dem Datum der ursprünglichen Buchung gültig. Diese Tickets können für jeden anderen Flug zum selben Zielort und der gleichen Buchungsklasse ohne zusätzliche Gebühren umgebucht werden.

Bahn / Veranstalter Eva Buzzi, Railtours

  1. Gerade die ÖBB Nightjets erfreuen sich derartiger Beliebtheit, dass die „Rennstrecken“ nach Amsterdam oder Rom schnell ausgebucht sind. Auch Schnäppchenangebote wie die ÖBBSparschiene sind besonders schnell vergriffen.
  2. Die italienischen Metropolen und Amsterdam sind ein Hit bei unseren Kunden. Mit demselben Ansturm rechnen wir bei unserem neuen Angebot nach Paris.
  3. Sollte im Zielgebiet ein Lockdown verhängt werden, ist das Storno kostenlos. Ein Lockdown in Österreich gilt allerdings nicht mehr als Rücktrittsgrund, da Auslandsreisen per Flug und Bahn ausdrücklich zur physischen und psychischen Erholung erlaubt sind. Und eine Reiseversichersicherung zur Absicherung ist höchst empfehlenswert.

Schiff John Will, PR + Presse, Plantours, Star Clippers, Iceland Pro Cruises

  1. Der Vorteil sind der Preis und die Auswahl. Im Unterschied zu Hotelund Landarrangements kann man bei den Kreuzfahrtanbietern sogar die konkrete Kabinennummer festlegen, nicht nur die Kategorie.
  2. Bei Plantours (MS Hamburg) ist alles, was im Norden ist, sehr schnell voll, z. B. die Großen Seen in Nordamerika. Oder auch die Kanalinseln. Die Nachfrage ist enorm. Bei Starclippers sind es alle Mittelmeertermine, und bei Iceland Pro Cruises z. B. Island im Mai.
  3. Bisher war es so, dass man, wenn es eine Reisewarnung in einem Land gab, kostenfrei von der Reise zurücktreten konnte. Mittlerweile ändert sich aber die Rechtslage. (Eine Reiseversicherung mit Corona-Abdeckung wird empfohlen.)

Ferienwohnungen/-häuser: Erich Mayregger, Interhome Group

  1. Aktuell haben wir noch das größte Angebot für Sommer 2022 zur Verfügung. Viele Ferienhäuser und Wohnungen wurden gleich nach dem Urlaub im Sommer wieder für 2022 gebucht. Teilweise sind wir schon bis Sommer 2023 buchbar.
  2. Rasch buchen: die ganz klassischen Ziele - Istrien, Obere Adria, Toskana und die Kärntner Seen für den Sommer bzw. Silvester und Fasching für Winter 2022/2023. Bei den Produkten: Haus mit Pool oder Angebote sehr nahe zum Meer.
  3. Corona ist als Krankheitsfall in unserer Stornoversicherung eingearbeitet worden. Welche Reisebeschränkungen existieren, wissen wir heute noch nicht. Wir versuchen, eine kulante Lösung zu finden, je nachdem, ob es eben Reisewarnungen gibt oder nicht. Bis 22 Tage vor Anreise kann man kostenfrei umbuchen oder stornieren, falls eine Reisewarnung vorliegt bzw. eine Quarantänepflicht bei Rückreise.

Mietwagen: Thorsten Lehmann, Sunny Cars

  1. Wer vorab bucht, hat die Sicherheit, dass er auf jeden Fall ein Auto bekommt - und das auch zu einem Preis, der ihm vorab bestätigt wurde. Die weitere Preisentwicklung ist heute schlichtweg noch nicht absehbar. Wir gehen aber davon aus: Je später ein Kunde bucht, desto höher wird der Preis. Alles andere wäre für uns eine Überraschung, kann jedoch passieren.
  2. Wir sehen eine Verknappung der Angebote in jedem einzelnen Land.
  3. Der Mietwagen kann - egal, aus welchem Grund - bis kurz vor Anmietung storniert werden.

Mietwagen: Andreas Weingartner, Hertz

  1. Tendenziell ist es wahrscheinlich, bei früher Buchung einen besseren Preis zu erhalten als kurzfristig. Auf jeden Fall hat man noch die volle Auswahl der Fahrzeugkategorien. Bei kurzfristigen Buchungen kann es bei speziellen Gruppen wie Mehrsitzern, Allradfahrzeugen oder Cabrios schon zu Engpässen kommen.
  2. Auf Grund der derzeitigen weltweiten Lieferengpässe an Neufahrzeugen operieren alle Vermietungen mit stark reduzierten Flotten. Frühes Buchen ist generell zu empfehlen, besonders aber in klassischen Mietwagendestinationen wie Mallorca oder die USA.
  3. Wir akzeptieren kostenloses Storno bis 48 Stunden vor Mietbeginn. Für Vermittler oder Drittanbieter gilt: Hier muss man sich mit den jeweiligen Geschäftsbedingungen auseinandersetzen.

Wohnmobil: Christiane Lesch, Indie Campers

  1. Reisende finden noch eine viel größere Auswahl an verfügbaren Wohnmobilen vor. Zudem bietet rechtzeitiges Buchen auch eine höhere Flexibilität, da sich Reisende dann auch ihren Wunschreisezeitraum noch aussuchen können. Wer früh bucht, profitiert davon, dass nur eine Anzahlung in Höhe von 20% des Reisepreises vorab gezahlt werden muss.
  2. Für die Sommermonate empfehlen wir dringendst, frühzeitig zu buchen, da jeder in die Länder mit den meisten Sonnentagen reisen möchte, zu denen erfahrungsgemäß Italien, Spanien, Portugal und Frankreich gehören.
  3. Wer 15 oder mehr Tage vor dem geplanten Abholdatum storniert, bekommt bei Indie Campers den gesamten Betrag, der bis zu diesem Datum bezahlt wurde, zurückerstattet.

Artikel erschienen in reisetipps Nr. 27, Printausgabe, www.reisetipps.cc/aktuelle-ausgabe