Das Kultfestival, das jedes Jahr Elvis-Fans aus der ganzen Welt in die Stadt am Mississippi River im Südwesten von Tennessee lockt, wird heuer durch den neuen Kinofilm ELVIS und den 45. Todestag des King of Rock ‘n‘ Roll noch einmal stärker befeuert. 

Elvis Week in Memphis

Die Festivalwoche rankt sich um den 16. August 1977, als Elvis Presley mit erst 42 Jahren in Memphis, Tennessee starb. Zahlreiche Veranstaltungen laufen rund um die Elvis-Villa Graceland Mansion - ganzjährig der stärkste Besuchermagnet von Memphis - sowie im Ausstellungskomplex Elvis Presley’s Memphis gegenüber und im ebenfalls dazugehörigen Hotel The Guest House at Graceland.
Nähere Infos dazu hier 

Den Höhepunkt der Gefühle erreicht die Elvis Week alljährlich mit dem Candlelight Vigil am 15. August ab 20.30 Uhr - der stillen Andacht bei Kerzenschein auf dem Rasen der Graceland Mansion am Vorabend des Todestags. Der Eintritt ist frei. Der Candlelight Vigil wird von durch Graceland auch online live übertragen.

Einen weiteren Höhepunkt erreicht das Festival am 16. August mit Elvis Presley in Concert. Elvis wird in historischen Konzertaufnahmen zu hören und auf einer großen Leinwand zu sehen sein, während eine Band live seine digital herausgelöste Stimme begleitet.
Und zum Wettkampf des Ultimative Elvis Tribute Artist Contest treten nicht etwa Imitatoren an, sondern die weltweit herausragenden Interpreten von Elvis-Songs.

Hinzu kommen Treffen von Fanclubs, Filmvorführungen, Empfänge, Podiumsgespräche, Spezialführungen, Ausstellungen und vieles mehr. Die organisierten Tagesausflüge der Elvis Week nach Tupelo im Nachbar-Bundesstaat Mississippi zu Elvis Presleys Geburtshaus im Elvis Presley Birthplace Museum sind zwar längst ausgebucht, können aber auch leicht auf eigene Faust unternommen werden.

Nähere Informationen: www.memphis-mississippi.dewww.graceland.com, www.visit-usa.at/der-sueden/tennessee/