Die Sleeper’s Row, die aus drei oder vier nebeneinander liegenden Sitzen besteht, ist seit 2. August auf Langstreckenflügen ab rund elf Stunden Dauer erhältlich. Allerdings mit Einschränkungen: Gebucht werden kann der Komfort nur kurzfristig beim Check-In oder am Gate. Pro Flug werden maximal drei Sleeper’s Row-Reihen angeboten, eine Reservierung im Voraus ist nicht möglich.

Business Class Qualität

Das Zusatzservice wurde im Vorjahr bereits auf der Strecke Frankfurt – Sao Paolo getestet. Nun wird es auch auf Verbindungen an die Westküste der USA, nach Mittel- und Südamerika, nach Asien und ins südliche Afrika erhältlich sein. Die Schlafreihe wird mit Polster, Decke und „Matratzenauflage in Business Class Qualität“ ausgestattet. Ein spezieller Sicherheitsgurt, der auch im Liegen geschlossen bleibt sowie eine separate Sicherheitsanweisung sind ebenfalls vorgesehen. Darüber hinaus erhalten Schlaf-Passagiere ein Pre-Boarding. Der Aufpreis für den Liegeflug-Komfort beträgt zwischen 159 EUR und 229 EUR pro Strecke.