Am 9. und 10. Mai 2020 lassen sich Besucher vor der mediterranen Kulisse des nur 2km2 großen Stadtstaats bei Rennen mit rund 300 historischen Sportwagen von Geschwindigkeit, gewagten Manövern und seltenen Oldtimern begeistern.

Verschiedene Rennen

Unter der Schirmherrschaft von Fürst Albert II von Monaco ereignet sich bereits zwei Wochen vor dem eigentlichen Formel 1 Grand Prix im Mai der historische Wettbewerb. Acht verschiedenen Rennen stehen auf dem Programm, darunter eines ausschließlich mit alten Ferraris sowie ein Wettkampf mit Vorkriegs-Formel 1 Wagen. Im Gegensatz zu den heutigen Rennautos, die in Punkto Aerodynamik fein ziseliert sind, war die Form der Fahrzeuge damals noch sehr unterschiedlich gestaltet, weshalb Besucher des Grand Prix Historique eine große Vielfalt an Oldtimern bestaunen können.

Ausgetragen wird das Event auf dem 3,34km langen Stadt-Rundkurs von Monte Carlo. Dabei legen die Rennwagen eine Distanz von 260km zurück. Fans, die ganz nah am Geschehen sein möchten, sichern sich einen Platz direkt an der Rennstrecke im Hôtel de Paris, im Hôtel Metropole oder dem Fairmont Monte-Carlo und beobachten den Wettbewerb vom Balkon aus. Letztere Unterkunft gibt den Blick auf die legendäre Haarnadelkurve frei, die selbst für erfahrene Fahrer eine große Herausforderung darstellt.

Weitere Informationen zu Monaco unter www.monacograndprixhistoric.com sowie www.visitmonaco.com