Das Verkehrsbüro für Alabama hat erstmalig einen gedruckten Reiseführer in deutscher Sprache veröffentlicht. Erstmals informiert jetzt ein deutschsprachiges Heft ausschließlich über den US-Bundesstaat. Der 32-seitige Reiseplaner „Sweet Home Alabama“ kann ab bei Alabama Tourism, www.alabama-usa.de, zur kostenlosen Lieferung angefordert werden.

Die Sandstrände von Gulf Shores und Orange Beach an der Küste des Golfs von Mexiko schließen direkt an Florida an. Alabamas Hafen Mobile bietet Großstadtflair und feiert jährlich den ältesten Mardi Gras der USA mit vielen Umzügen und Bällen. Weiter nördlich geben die Hauptstadt Montgomery und die Metropole Birmingham tiefe Einblicke in die amerikanische Bürgerrechtsbewegung der 1950er und -60er Jahre und das Wirken Dr. Martin Luther Kings.

Sport, Musik und Raumfahrt

Das Bergland von Nordalabama ist beliebt bei Motorradfahrern, Wanderern und Mountain-Bikern. Musikfans besuchen die legendären Studios von Muscle Shoals, wo die Rolling Stones, Aretha Franklin und viele andere Weltstars ihre Hits aufgenommen haben. Und Huntsville, ganz im Norden des Staates, ist die Heimat des U.S. Space & Rocket Center. Hier bauten Wernher von Braun und sein Team die Mondraketen. Am Ort des Geschehens zeigt das größte Raumfahrtmuseum der USA diese Geschichte, die vor fast 50 Jahren im Juli 1968 den ersten Menschen auf den Mond brachte. Im Space Camp simulieren Touristen Weltraum-Missionen.