Im Nordosten der Insel Penang liegt Georgetown, die farbenfrohe und geschäftige Hauptstadt Penangs, mit zahlreichen Märkten, Cafés, Tempeln und auch modernen Geschäften.

Zum Entspannen lockt es dann an die bekanntesten Strände der Halbinsel – Batu Ferringhi und Teluk Bahang - die unweit von Georgetown an der Nordküste liegen.

Duty Free und Basare

Malaysia ist ein erstklassiges Reiseziel zum Shoppen in Südostasien. Ob in Duty Free Shops, eleganten Einkaufspassagen, am Straßenrand, auf dem Basar oder auf Nachtmärkten, Käufer kommen in Malaysia günstig auf ihre Kosten. Zudem bietet der jährliche Ausverkauf, genannt „Mega Sale Carnival“, „GP City Sale“ und „Malaysia Year End Sale“, eine Fülle an Waren und Sonderangeboten in den Einkaufszentren der ganzen Nation.

Perle des Orients

Penang liegt vorgelagert vor dem Festland im Norden Malaysias, rund eine Flugstunde von Kuala Lumpur entfernt. Als erster britischer Handelsposten in Südostasien wurde Penang 1786 von Captain Francis Light gegründet und entwickelte sich zu einem wichtigen Anlaufhafen für Händler aus Europa und dem mittleren Osten. Liebevoll auch die „Perle des Orients“ genannt, findet sich in Penang eine der malerischsten und romantischsten Gegenden Malaysias wieder. Gleichzeitig handelt es sich um eine lebendige Weltregion mit einer einzigartigen Mixtur von Kulturen.

Hauptstadt Georgetown

Georgetown, die Hauptstadt von Penang, ist eine sehr kompakte Stadt und die meisten Sehenswürdigkeiten können zu Fuß oder mit einer gemieteten Trishwa erreicht werden. Der alte Teil aus der Kolonialzeit befindet sich um Fort Cornwallis herum. Hier gibt es viele großartige Kolonialgebäude, darunter Banken und alte Handelshäuser, die daran erinnern, dass Penang einst eine der ältesten britischen Siedlungen in Asien gewesen ist. Auf den Märkten und an den Ständen sowohl in der Stadt als auch auf dem Land gehört das Handeln und Feilschen an die Tagesordnung.

Strand und Ruhe

Wer genug vom Shoppen hat, kann sich zurückziehen. Zu einem der bekanntesten Sandstrände der Insel zählt Batu Ferringi Beach, der nach dem Entspannen auch zu langen Spaziergängen einlädt. Neben Strand und Ruhe gibt es hier aber auch eine pulsierende Touristen-Stadt, mit vielen Bars, Hotels, Shops, usw.

Wer es ruhiger und beschaulicher mag, den wird es wohl eher an den Teluk Bahang Beach ziehen – denn der wunderschöne Strand ist kaum frequentiert. Hier kann man die Abgeschiedenheit und das ursprüngliche Leben und die Natur genießen. Und wer neben Sonne auch wandern und die Natur erleben möchte, der findet im Pantai Acheh Forest Reserve alles, wonach er sucht. Ein Pfad zum Monkey Beach führt quer durch den Dschungel und über einen Hügel. Für den Weg benötigt man rund 90 Minuten, doch die Belohnung ist ein einsamer Strand mit starker Brandung – das perfekte Fotomotiv.

Mehr zu Malaysia unter: www.tourismmalaysia.de