Skip to Content

Hongkong: Highlights in West Kowloon

Von traditioneller chinesischer Oper bis hin zu zeitgenössischer Kunst - West Kowloon in Hongkong ist „the place to be“ für Kunst- und KulturliebhaberInnen aus aller Welt.

Hongkongs neuer Kulturdistrikt West Kowloon bietet eine Bandbreite an künstlerischer Unterhaltung, von hochmodernen Museen über preisgekrönte Architektur bis hin zu traditionellem Kunsthandwerk. Aufgrund seiner kulturellen Institutionen, Restaurants, Geschäften und dem Art Park hat sich West Kowloon nicht nur zu einem Kulturmagneten, sondern auch zum urbanen Naherholungsgebiet entwickelt. Neben all der Kultur sollen BesucherInnen den Blick auf die beeindruckende Skyline nicht verpassen - spektakuläre Sonnenuntergänge inbegriffen.

Kunsthighlights 

M+

Das M+ im Herzen des West Kowloon Cultural Districts ist Asiens erstes Museum für zeitgenössische visuelle Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts. Das weitläufige Gebäude beherbergt 17.000m2 Ausstellungsfläche und umfasst 33 Galerien sowie weitere Ausstellungsräume. Die Fassade des Turms ist mit einem LED-System ausgestattet, das die Sammlungen und Auftragsarbeiten von M+ darstellt. Vom Dachgarten aus genießen Besucher den spektakulären Blick auf die Skyline Hongkongs.

Hong Kong Palace Museum

Das Hong Kong Palace Museum (HKPM) hat sich zum Ziel gesetzt, eine führende Institution der chinesischen Kunst und Kultur zu werden. Das Museum präsentiert wertvolle Artefakte aus dem Pekinger Palastmuseum. Die 914 Stücke von unschätzbarem Wert werden in wechselnden Ausstellungen gezeigt. Einige der Stücke sind zum ersten Mal in Hongkong zu sehen, andere wurden noch nie zuvor der Öffentlichkeit präsentiert. Das Museum zeigt regelmäßig Sonderausstellungen zu chinesischer Kunst und Kultur sowie zu Kunst und Schätzen aus anderen Teilen der Welt. Momentan präsentiert das HKPM 13 wertvolle Kunstobjekte aus dem Pariser Louvre-Museum.

Art Park und Uferpromenade

Der Art Park sowie die Uferpromenade des West Kowloon Cultural Districts, die von Bäumen, Pflanzen und grünen Rasenflächen gesäumt wird, bieten sich für einen Spaziergang oder ein Picknick an. Aufgrund der freien Aussicht auf die Skyline lassen sich hier die besten Sonnenuntergangs- und Hafenfotos schießen.

Xiqu Centre

Das Xiqu Centre, Hongkongs wichtigster Veranstaltungsort für chinesische Opern, bietet darstellende Kunst auf Weltniveau. Es beherbergt zwei Bühnen für kantonesische Oper und traditionelles chinesisches Theater. Bereits das Eintreten des Gebäudes ist ein Erlebnis: Die legendäre Front mit ihren Mustern und ihrer wellenförmigen Silhouette spiegelt sich im Sonnenuntergang. Im Xiqu Center finden nicht nur Opern, sondern neben Aufführungen und Musikkonzerten, auch Filmvorführungen und verschiedenste Bildungsangebote statt. Das Teehaus-Theatererlebnis wurde speziell entwickelt, um neuen Zuschauern die kantonesische Oper näher zu bringen. Die Aufführung beinhaltet eine Auswahl an populärer Instrumentalmusik sowie Liedern und Auszügen aus kantonesischen Opern. Ein Moderator erläutert die Kunstform, die Geschichten aus den Bereichen Romantik, Komödie, Tragödie und Kampfkunst behandelt, um Neulingen einen besseren Einblick zu geben.

Weitere Informationen unter www.discoverhongkong.com

Dieser Artikel wurde verfasst von:

Freie Journalistin

Christiane Reitshammer war von 2003 bis 2012 Teil des Redaktionsteams. Nun ist sie als freie Journalistin gerne für „tip“ und „reisetipps“ unterwegs und sucht für reisetipps.cc die besten Tipps heraus.

Der Artikel hat Ihnen gefallen?
Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!

WEITERE reiseideen ARTIKEL

Seattle — Foto: Visit Seattle / Jie Liu Yidianzixun

reiseideen • Januar 2024

Seattle 2024: zahlreiche Events im pazifischen Nordwesten

Brandenburgertor 1989 — Foto: Landesarchiv Berlin

reiseideen • Januar 2024

Fußball, Geschichte, Kunst - Berliner Eventreigen 2024

Plitvicer Seen — Foto: Kroatische Zentrale für Tourismus / Luka Esenko

reiseideen • August 2023

Kroatien – Verborgene Schätze im Hinterland

Weitere reiseideen Artikel