Abgeschiedenes und bedachtes Reisen, um die Umgebung, die Kultur und das Gefühl für einen Ort noch intensiver zu erleben. Was eignet sich da besser als eine Wanderreise? Ob bei einem Tagesausflug oder bei einer längeren Tour ist es eine nachhaltige und sichere Art zu Reisen. Gemeinsam mit den lokalen Reiseexperten hat Evaneos, Online-Marktplatz für Individualreisen weltweit, die schönsten Wanderreisen Europas zusammengestellt.

5 ausgesuchte Wanderrouten 

Albanien: Entlang der Gipfel des Balkans

Die Wanderung entlang der Gipfel des Balkans ist eine 192km lange Fernwanderung in den albanischen Alpen. Urlauber wandern während der zehn Tagesetappen durch Albanien, den Kosovo und Montenegro durch Naturschutzgebiete wie den Nationalpark Theth und das Naturreservat Lumi i Gashit. Zu einem Teil verläuft der Weg durch erschlossene Täler, zum anderen durch abgeschiedene hochalpine Regionen – hier übernachten Wanderer in einfachen Alphütten.

Irland: Die Cliffs of Moher 

Die Cliffs of Moher sind die bekanntesten Steilklippen Irlands, die Reisende auch zu Fuß erkunden können. Der Küstenwanderweg führt durch grüne Wiesen zu den Klippen und verbindet die Dörfer Doolin und Liscannor über einen Weg mit spektakulären Ausblicken auf die raue Atlantikküste. Da das Wetter an der irischen Küste schnell umschlagen kann, sollten Wanderer immer eine Regenjacke und Gummistiefel dabei haben.

Madeira: Zu Fuß zur Boca do Risco

Die Insel Madeira ist ein Traumziel für Küstenwanderungen. Trekking-Fans erkunden hier zahlreiche Berggipfel und Steilküsten. Eine ganz besondere Tour führt auf schmalen Wanderpfaden entlang der Levada do Canical hinauf zur Boca do Risco bis nach Porto da Cruz. Auf der Boca do Risco, einer der fruchtbarsten Ecken der Insel, genießen Urlauber auf 360m Höhe einen einzigartigen Ausblick auf das Meer.

Italien: Der Cinque Terre Höhenweg

Der malerische Panoramaweg der berühmten Cinque Terre schlängelt sich durch die fünf Dörfer, die mit ihren bunten Fassaden die Berghänge zieren. Wanderer erhalten hier einen Blick über die Weinberge und Olivenhaine an der italienischen Riviera und kühlen ihre Füße nach dem Wandern im klaren Wasser. Wer es bis zum letzten Abschnitt des Höhenweges von Manarola nach Riomaggiore schafft, der gelangt zur Via dell’Amore – dem Liebespfad.

Kreta: Vom Hochgebirge bis zum Meer

Wer die authentische Seite Kretas, abseits der bekannten Touristenplätze, kennenlernen möchte, der erkundet die Insel bei einer Wanderung. Urlauber wandern hier durch die vielseitige Landschaft von Pinienwäldern und Felswänden, auf den Geo-Pfaden des Naturparks von Samaria, erkunden die archäologischen Stätten Lissos oder Pikilassos und entspannen an den schönsten Stränden der Insel. Für eine extra Portion Adrenalin bietet sich Bungee-Jumping von der eisernen Bailey-Brücke an – der höchsten Brücke Griechenlands und der zweitgrößten Brücke Europas.