Anschauen

360 Chicago: Aussichtsplattform im 94. Stock des Hancock Towers, die einen atemberaubenden Rundblick über die Stadt und den Lake Michigan erschließt und mit der neuen Attraktion „Tilt“ (Glaskuben, die nach außen gekippt werden – nur für Menschen ohne Höhenangst, dauert 20 Sekunden, kostet 8 USD) anhaltende Euphorie auslöst

Skydeck: Pendant zu 360 Chicago in der 103. Etage des Willis Towers, des höchsten Gebäudes Chicagos und zweithöchsten Wolkenkratzers der Staaten, wo man von „The Ledge“ (vier von der Fassade abstehenden Glasbalkonen, Kosten 24 USD) senkrecht in die Tiefe schaut

Field Museum: eines der weltgrößten Museen, ein Naturkundemuseum für Groß und Klein auf fünf Ebenen, von außen mit griechischen Säulen eher an ein Parlament erinnernd, im Inneren gleich mit dem größten und besterhaltenen Skelett eines Tyrannosaurus Rex beeindruckend – mit Ausstellungen, die nach Tiergattungen und Ländern gegliedert sind, immens vielen Exponaten und interaktiven Stationen

Frank Lloyd Wright Home & Studio Tour: eine warm empfohlene Tour durch die bahnbrechende Architektur von Frank Lloyd Wright, in einer ruhigen Siedlung außerhalb des Zentrums untergebracht, mit zahlreichen Häusern im Umkreis (fußläufig), die vom Stararchitekten entworfen wurden, geführt oder mit Audio Guide zu besichtigen (Anreise mit Green Line ziemlich lang, besser ein Taxi nehmen)

Erleben

Blue Man Group: einzigartig, skurril: drei Performance-Künstler, die – vollkommen stumm, blau maskiert – eine phantasievolle Show aus Farbe, Pyrotechnik, Musik und Akrobatik auf die Bühne des Briar Street Theaters bringen (www.blueman.com)

Underground Donut Tour: zweistündige Tour für alle, die Donuts lieben, mit Stopps in vier Donut-Geschäften, essen so viel man will mit dem positiven Nebeneffekt, dass man durch verschiedene Viertel der Stadt spaziert und so zu einem netten Stadtrundgang und ausgleichender Bewegung kommt (www.undergrounddonuttour.com)

Bootstouren: Ausflugsschiffe auf dem Lake Michigan und dem Chicago River, die Besuchern die beeindruckende Skyline und die wichtigsten architektonischen Landmarks vom Wasser aus zeigen, begleitet von Kommentaren fachkundiger Guides (www.shorelinesightseeing.com)

Millennium Park: am Rand des „Chicago Loop“ gelegener, fast 100.000m² großer Park mit Attraktionen wie der Skulptur „Cloud Gate“ (Anish Kapoor), dem „Crown Fountain“ (Jaume Plensa) und dem von Frank Gehry entworfenen „Jay Pritzker Pavillion“

Navy Pier: im Jahr 1916 gebaute, rund einen Kilometer lange Seebrücke am Michigan-See, die Familienattraktionen wie ein 45m hohes Riesenrad und ein Kindermuseum sowie Restaurants, Shops, Bars und eine Shakespeare-Bühne beherbergt

Einkaufen

Fashion Outlets of Chicago: nahe dem Flughafen O'Hare gelegenes, typisch US-amerikanisches Outlet Center mit rund 130 Shops auf zwei Ebenen und großem Restaurantbereich (www.fashionoutletsofchicago.com/)

Magnificent Mile: von Bäumen gesäumte Einkaufs- und Flanierstraße mit Mega-Shoppingcentern, Geschäften bekannter LuxusMarken, eleganten Boutiquen und einem Disney Store (Michigan Avenue zwischen Chicago River und Lake Shore Drive)

Broadway Antique Market: zweistöckiges Kaufhaus mit rund 70 Shops, die mit einem bunten Mix aus Antiquitäten, Bekleidung, Schmuck, Haushaltswaren, Dekorationen, Accessoires, Möbeln u. v. m. zum Stöbern einladen (6130 N. Broadway, www.bamchicago.com)

Wohnen

Fairfield Inn & Suites Chicago Downtown / Magnificent Mile: zur Marriott-Gruppe zählendes, kleines, stilvolles und komfortables Hotel im Herzen der Innenstadt, in Fußdistanz zur Einkaufsstraße gelegen, mit Fitness Center, inkludiertem Buffetfrühstück und Gratis-WiFi (www.marriott.com/)

Whitehall Chicago: kleines, aber feines Boutique-Hotel, ebenfalls in bequemer Fußdistanz zur Magnificent Mile und zum Lake Michigan, ein ansprechender Mix aus historischen Mauern und modernem Komfort, mit kostenlosem Kaffee und Tee in der Lobby und Gratis-WiFi (www.thewhitehallhotel.com)

The Langham Chicago: 5-Sterne-Hotel der Extraklasse, direkt am River im Herzen der Stadt gelegen, das von fast allen Zimmern einen herrlichen Blick über die Stadt eröffnet, mit Spa, Fitness Center und Gratis-WiFi (www.langhamhotels.com)

Essen & Trinken

Gino's East: Kultrestaurant mit Hard Rock Café-Ambiente und langer Bar mit großer Getränkeauswahl, das den Klassiker unter den Pizzen, die „Deep Dish Pizza“, kredenzt (wird in einer Gusseisenpfanne bis zu einer Stunde gebacken und zum Schluss mit Tomatensauce überzogen); abends unbedingt Tisch reservieren (201 E. Ohio, Suite 300, www.ginoseast.com)

Drew's on Halsted: abwechslungsreiche Karte mit Fisch, Fleisch und Pasta, sehr schneller und freundlicher Service, gute Weinkarte, Kombi-Angebot Dinner & Blue Man Group, persönlicher Tipp: Cheesecake, einer der besten und größten (3201 N. Halsted, www.drewsonhalsted.com)

Cafe Vienna: man glaubt es kaum – Altwiener Apfelstrudel, Topfenstrudel, Esterhazy-Torte, Sacher-Torte und Bienenstich... perfekt für alle, die von Heimweh geplagt werden (2523 N. Clark Street, www.cafeviennachicago.com)

Ausgehen

Kingston Mines: der älteste ununterbrochen betriebene Bluesclub Chicagos mit täglicher Live-Musik auf zwei Bühnen, gepflegten Drinks und Südstaaten-Kost, ausgezeichnet mit praktisch allen renommierten Preisen (2548 N Halsted St, www.kingstonmines.com)

Buddy Guy's Legends: über 50 Jahre bestehendes Musiklokal, das sich durch sein innovatives Programm mit Auftritten lokaler, nationaler und internationaler Künstler auszeichnet (700S. Wabash Ave, www.buddyguy.com)

Blue Chicago: nach einem Dinner in der Restaurantzeile Ontario Street ein perfekt gelegener Club für Musikliebhaber, die sich auf eine der besten Blues-Bühnen Chicagos freuen dürfen (736 N. Clark St, www.bluechicago.com).

Transport & Eintrittskarten

GO Airport Express: Flughafentransfer mit einem Minivan zwischen Flughafen (ORD) und Chicagos Stadtzentrum (Tickets unter www.airportexpress.com oder unter www.groundline.at)

CityPASS: Ersparnis von über 50% bei den bekanntesten fünf Attraktionen der Stadt mit VIP-Zutritt ohne Wartezeit, gültig an neun aufeinander folgenden Tagen (Tickets unter www.citypass.com oder www.groundline.at)

Big Bus: klimatisierter, roter Doppeldecker-Bus mit Gratis-WiFi für bequeme Stadterkundungen mit Live-Informationen zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten und Ein- und Aussteigemöglichkeit an rund 14 Haltestellen (Tickets unter www.bigbustours.com oder www.groundline.at)

Vier Randvolle Tage

Redakteurin Tina Milacek war vom 24. bis 27. Mai 2018 auf Einladung des Chicago Visitor Centers & Enjoy Illinois in der „windigen Stadt“ zu Gast. Weitere Infos: Chicago & Illinois www.choosechicago.comwww.enjoyillinois.com