Strand & Sonne

Insel Brač, Zlatni Rat: „Goldenes Horn“, als einer der Top-Strände Kroatiens gehandelte Naturschönheit auf der Insel Brač beim Tourismusstädtchen Bol mit glasklarem Wasser, goldfarbenem Feinkiesel, einem Kiefernwäldchen und – bei entsprechenden Windbedingungen – geeigneten Wellen für Wind- und Kitesurfer

Insel Pag, Zrće: Familien- und Partystrand nahe der Stadt Novalja auf Pag mit hellem Kies und sauberem Meer, diversen Sportmöglichkeiten (Tretboot, Jet-Ski, Flyboarding etc.), Cafés, Strandbars und vier Open Air-Clubs – in der Hochsaison Bühne für Partys, Events und Festivals

Dubrovnik, Banje: über eine Steintreppe erreichbarer, lebhaft frequentierter Stadtstrand von Dubrovnik mit Kieselsteinen und blitzsauberem Wasser, gastronomischen Einrichtungen, sportlichen Aktivitäten (Kajak, Kanu, Parasailing etc.) und abendlicher Partyszene

Kur & Wellness

Therme Sveti Martin: im Norden Kroatiens gelegenes Spa & Sport Resort mit Hotel und Appartements, Poollandschaft, Saunen, Hamam, Eisgrotte, Kneipp-Bädern, mineralstoffreichem Thermalwasser (wirksam z. B. gegen muskuläre Beschwerden), Wellness- und Beautyanwendungen und breiter Sportpalette (Golf, Pilates, Yoga etc.)

Therme Tuhelj: unfern von Zagreb gelegene größte Badanlage des Landes mit Thermalwasser in allen Becken, Hotel, Hostel und Campingplatz, Wasserfällen, Saunen, Kur- und Wellnessbehandlungen (z. B. Heilschlamm gegen rheumatische Erkrankungen), Gastronomie- und Sporteinrichtungen

Hotel Therme Jezerčica: ebenfalls nahe Zagreb gelegenes Thermenhotel samt Campingplatz, direkt an der Quelle eines Thermalheilwassers errichtet, mit Wasserpark (innen und außen), Spa- und Wellness-Bereich, professionellen Anwendungen, Saunen und Ruheräumen sowie einem bildhübschen Schwertliliengarten

Alte Mauern, neue Klänge

Diokletianpalast, Split: mit UNESCO-Siegel ausgezeichneter, in der Römerzeit erbauter Palast, der mehrfach umgestaltet wurde, ein verschachtelter Komplex mit Tempeln und Kirchen, einem Mausoleum sowie Cafés und Bars, heute Bühne für Sommertheater

Altstadt von Dubrovnik: ebenfalls UNESCO-gelistetes, von einer Stadtmauer umgebenes Ensemble von Bauten aus dem Mittelalter, dem Barock und der Renaissance mit Kirchen, Klöstern, Palästen, Glockentürmen, einer Moschee, einer Synagoge und vielfältiger Gastronomie

Zadar: noch eine UNESCO-geadelte Stadt mit Baudenkmälern u. a. aus der römischen und venezianischen Epoche wie einem Forum, Kirchen, Palästen und Brunnen sowie modernen künstlerischen Ergänzungen – einer Meeresorgel, die durch Wellenbewegungen Musik erzeugt, und einem Lichtspiel aus begehbaren Glasplatten

Küche & Keller

Feste Nahrung: aus slawischen, ungarischen, österreichischen und türkischen Rezepten schöpfende Kochtradition, die auf Produkte von Äckern, Olivenhainen, Gärten, Wäldern und Weiden ebenso zugreift wie auf Fisch und Meeresfrüchte; Spezialitäten wie Pager Käse, die Rohwurst „Kulenova seka“, das Rindsgulasch „Pašticada“, das Fischgulasch „Fišpaprikaš und knusprig frittierte Kroštule-Kekse

Flüssige Begleitung: international renommierte Weinkultur mit vielen autochthonen Sorten, beliebt etwa die Rotweine „Plavac mali“ und „Dingac“ oder die Weißweine „Pošip“ und „Vugava“; zudem Seelentröster wie „Slivovic“, „Julischka“ und „Herba“

Saisonale Highlights: Spargel- und Sepia-Tage im April, Trüffelzeit (Istrien und Nordkroatien) in den Herbstmonaten, die Olivenernte und die Weinlese im Herbst, jeweils mit Festivals und Verkostungen verbunden

Ein Quantum Bewegung

Zu Land: Wander- und Radwege für jede Fitnessstufe vom Strandspaziergang bis zum Gipfelsturm auf den Dinara (mit 1.831m der höchste Berg des Landes), ergänzt von Besonderheiten wie Höhlentrekking in Lika (Zentralkroatien) oder „Moonbiking“ durch die karge Landschaft der Insel Pag; vier Golfplätze und mehrere Reitställe wie das Gestüt Dakovo in Slawonien (Lipizzaner-Zucht)

Zu Wasser: beste Tauchgründe (bis zu 50m Sicht) mit Riffen und gesunkenen Schiffen wie z. B. Baron Gautsch bei Rovinj, zahlreiche Tauchschulen; optimale Bedingungen für Segeln, Surfen, Wind- & Kitesurfen z. B. vor der istrischen Küste; Rudern, Kajak- und Kanufahrten an der Küste, auf Seen und schnellen Flüssen, haarsträubendes Wildwasserrafting z. B. auf dem Cetina-Fluss

In der Luft: jegliche Art von Adrenalinkick von Bungee Jumping (Maslenica-Brücke) über Zipline bis zu Fallschirmsprüngen; gemächliche Ballonfahrten und Gleitschirmflüge

Natur wie damals

Nationalpark Brijuni: Archipel von 14 Inseln vor der Südwestküste Istriens, von denen nur die Hauptinsel (Veliki Brijun, in geführten Touren per Elektrobahn zu erkunden, per Fahrrad oder Golfcart – Golfplatz vorhanden – abzuklappern oder man ist als Hotelgast betretungsberechtigt) angesteuert werden kann, mit Safaripark (Elefanten, Zebras, Nilgauantilopen) und Relikten aus römischer und byzantinischer Zeit

Nationalpark Plitvicer Seen: einziges UNESCO-Weltnaturerbe Kroatiens mit Laub- und Nadelwäldern, reicher Fauna und Flora (Braunbären, endemische Arten) sowie 16 kaskadenartig angeordneten, leuchtend grünen Seen, die durch Wasserfälle verbunden sind; zu erkunden zu Fuß, per Panorama-Bahn oder (die Seen) per Elektroboot

Nationalpark Krka: artenreich besiedelter Nationalpark (Fledermäuse, Reptilien, Zugvögel) am gleichnamigen Fluss mit sieben großen Wasserfällen, Seen und Inseln (Insel Visovac mit dem Franziskanerkloster aus dem 15. Jh.) sowie mehreren Höhlen (für Besucher geöffnet die Ozidana-Höhle, archäologischer Fundort)

Veranstaltungen

„Dubrovnik Outdoor Festival“: 14. - 20.Mai 2018, gemeinsames Wandern, Radfahren, Kajaktouren etc., garniert von Workshops und Seminaren (www.dubrovnikoutdoor.com)

„Vinodar – The most entertaining Wine Festival“: 3. - 10.Juni 2018 in Daruvar (Slawonien), mit Musik, Gastronomie, Unterhaltung, Kunsthandwerk u. v. m. (www.visitdaruvar.hr/en)

„Skulpturenfestival im Sand“: 12. - 18.Juni 2018 in Lopar auf der Insel Rab, spektakuläre Gebilde sowie Prämierung der besten Skulpturen und der besten Fotografien zum Thema (www.lopar.com)

„Hideout Festival“: 25. - 29.Juni 2018 in Novalja auf Pag, eines der führenden europäischen Festivals für elektronische Musik mit sechs Freiluftbühnen (www.hideoutfestival.com)

„Fresh Island Festival“: 10. - 12.Juli 2018 am Strand Zrće auf der Insel Pag, Sommerfestival im Zeichen von HipHop und RnB, u. a. mit Breakdance-Wettbewerb und Streetart-Ausstellung (www.fresh-island.org)

Flugverbindungen ab Österreich

Croatia Airlines
Wien - Zagreb: zweimal täglich Wien - Split: April bis Oktober viermal wöchentlich
Austrian Airlines 
Wien - Zagreb: zweimal täglich Wien - Dubrovnik: einmal täglich Wien - Split: einmal täglich
Eurowings
Salzburg - Split: Mai bis Oktober zweimal wöchentlich Salzburg - Dubrovnik: Juli bis August einmal wöchentlich Wien - Dubrovnik: April bis Oktober ein- bis zweimal wöchentlich
Charterverbindungen
z. B. mit Gruber Reisen: ab Wien, Graz, Linz und Innsbruck auf die Insel Brac (Mai bis Oktober am Wochenende)

Kroatische Zentrale für Tourismus: www.croatia.hr