Das Reiseportal weg.de hat die schönsten Blütenfeste 2018 herausgesucht und verrät, welche Reiseziele im Frühjahr besonders farbenprächtig erblühen.

Farbenpracht im Frühling

Mallorca: Legendäre Mandelblüte

Schon früh macht sich der Frühling auf Mallorca ans Werk. Bereits ab Februar erblühen die Mandelbäume bei der Firó de la Flor d’Ametler und überziehen die Insel mit einem rosa Blütenteppich. Beim Mandelblütenfest in Son Servera im Osten von Mallorca bieten Verkäufer am ersten Sonntag im Februar allerlei schöne Dinge rund um die Mandel an: edle Öle und Parfums zählen ebenso dazu wie Kosmetik-Erzeugnisse oder Leckereien.

Thailand: Blumenfestival in Chiang Mai

Thailands Königsstadt Chiang Mai im Norden des Landes zelebriert die Chrysanthemen-Blüte und das Aufblühen der beliebten Damaszenerrose vom 2. bis 4. Februar 2018 mit einem blumigen Festival. Das Chiang Mai Flower Festival findet im Park Suan Buak Haad statt. Zahlreiche Verkäufer bieten Blumen, Orchideen und Gartendekoration an ihren Ständen an.

Pfalz: Mandel trifft Weinrebe

In den Weinbergen entlang der pfälzischen Weinstraße fühlen sich auch Mandelbäume pudelwohl. Im Frühjahr verzaubern hier über 2.500 Mandelbäume mit ihrer Blütenpracht. Das Weindorf Gimmeldingen im pfälzischen Neustadt an der Weinstraße feiert jedes Jahr an einem sonnigen Wochenende Mitte März das Mandelblütenfest – und gibt damit gleichzeitig den Startschuss für die Wein- und Blumenfeste der Region.

Südholland: Gigantisches Meer aus Tulpen

Wenn es eine Blume gibt, die für Holland steht, ist das unbestritten die Tulpe. Und der wird praktisch nirgendwo derartig gehuldigt, wie im kleinen Städtchen Lisse rund 40 Fahrminuten von Amsterdam. Im Frühlingspark Keukenhof werden jedes Jahr sage und schreibe mehr als sieben Millionen Zwiebeln von rund 800 verschiedenen Sorten gepflanzt. Um die ganze Pracht der blühenden Tulpen auf rund 32ha Fläche zu erkunden, können Besucher vom 22. März bis 13. Mai 2018 landestypisch per Fahrrad durch die Blumenschau fahren.

Japan: Kirschblüte in Kyoto

In Japan steht im April das beliebte Kirschblütenfest an. Je nach Standort schwankt das Datum um bis zu zwei Wochen, da sich der Süden des Landes früher erwärmt als der Norden. Besonders feierlich begangen wird das Ereignis beim Miyako Odori, dem Kirschblütentanz in der Kaiserstadt Kyoto. Traditionell sitzen die Japaner in den Parks unter den blühenden Bäumen, essen, trinken und genießen die gemeinsame Zeit. Wenn die Blüte ihren Höhepunkt erreicht, ist der Zeitpunkt für den Tanz gekommen. Wörtlich übersetzt heißt „Miyako Odori“ so viel wie „Tanz der Hauptstadt“.

Madeira: Blumeninsel in ihrer vollen Pracht

Auch die Blumeninsel Madeira im Atlantischen Ozean macht ihrem Namen Ehre und trumpft mit einem Blütenfest auf. Das Flower Festival in der Hauptstadt Funchal findet in diesem Jahr vom 19. April bis zum 6. Mai 2018 statt. Den Auftakt am Samstag machen tausende von festlich gekleideten Kindern, die sich auf dem Municipio Platz treffen und eine große Blumenmauer bauen, die den schönen Namen „Mauer der Hoffnung“ trägt. Am 22. April 2018 können sich Besucher im Stadtzentrum auf Musik, Farben und herrlichen Blütenduft freuen.

Spanien: Bunte Blumenteppiche in den Gassen Gironas

Vom 12. bis zum 20. Mai 2018 geht es dann mit dem Blütenfest Temps de Flors im katalonischen Girona weiter. Für eine kurze Zeit ist die Stadt erfüllt von den Farben und Aromen abertausender Blumen und Blüten. Ausgedehnte Blumenteppiche und originelle Figuren aus Blüten säumen dabei die Gassen, Treppen und Flussufer.

Hamburg: Kirschblütenfest in der Hansestadt

Wie ein kleiner Ausflug nach Japan ist ein Besuch des Hamburger Kirschblütenfest. Die Hansestadt verfügt über eine große Gemeinde, die ihren Ursprung in dem fernöstlichen Land hat. Gleichzeitig pflegt Hamburg seit Langem eine Städtepartnerschaft mit der Metropole Osaka. Die japanische Gemeinde hat Hamburg einst eine Vielzahl an Mandelbäumen geschenkt. Ende Mai wird nun alljährlich deren prachtvolle Blüte gefeiert. Ein vielfältiges Angebot aus Sport, Kultur und Musik bildet ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm. Freitagabend gibt es jedes Jahr ein beeindruckendes Feuerwerk.

Dänemark: Odense im Zeichen der Blüte

Den Abschluss der Blütenfest-Saison bildet die Stadt Odense auf der dänischen Insel Fügen. Erst im Hochsommermonat August dreht sich beim Odense Flower Festival alles um Blumen und Blüten. Die Stadt organisiert das Event 2018 zwischen dem 16. und 19. August. Einheimische und Besucher freuen sich hier gleichermaßen über das, was es zu sehen gibt. Im Mittelpunkt stehen Blumenskulpturen vom Schwan bis hin zum übergroßen Schmetterling.