Die Stadt verspricht dieser Rolle mit der Revitalisierung historischer Bauten und einem bunten Veranstaltungsreigen gerecht zu werden. 

Gegründet wurde Valletta im 16. Jh. von Malteserrittern, die sie als Festungsstadt auf dem Reißbrett entwerfen und hinter dicken Mauern prachtvolle Kirchen und Paläste errichten ließen. Eine Vorrangstellung unter den Sakralbauten nimmt die St. John's Co-Kathedrale ein, nach außen hin recht unscheinbar, im Inneren aber reich geschmückt mit Fresken, Wandteppichen, marmornen Grabplatten, Sarkophagen und wertvollen Gemälden.

Aufwendig dekoriert sind auch die Innenräume des Großmeisterpalasts und der so genannten „Auberges" (Herbergen), die den Rittern als Residenzen dienten. Aufgefrischt wurde das Stadtbild in den letzten Jahren mit dem spektakulären Bau des Neuen Parlaments, entworfen vom italienischen Stararchitekten Renzo Piano, das sich harmonisch in die historischen Ensembles einfügt, und dem ebenfalls von Piano gestalteten neuen Stadttor mit zwei breiten Treppen und einem Aufzug zu den Upper Barrakka Gardens.

Liebenswerte Pflaster

Dank ihrer kompakten Größe kann die kleinste Hauptstadt der EU (ca. 5.700 Einwohner) bequem zu Fuß erkundet werden. Für Shoppingfans empfehlen sich die Republic Street und die Merchants Street sowie die umliegenden kleinen Gässchen – hübsche filigrane Silberarbeiten finden sich z. B. in der „Silver Street“.

Gute Küche wird in vielen netten kleinen Restaurants zelebriert (Rubino, Rampila, Ta Nenu, Crianza...), ebenso in den Gaststätten der schmuck renovierten Valletta Waterfront, die zum genüsslichen Flanieren einlädt.

Neben bekannten Hotels wie dem Grand Hotel Excelsior, Phoenicia, Osborne und Castille haben in den letzten Jahren einige kleine Boutique-Hotels in Valletta als stilvolle Domizile eröffnet (z. B. Casa Ellul, The Saint John, Palazzo Prince d'Orange).

Discos wird man in Valletta vergeblich suchen (dafür sind St. Julians und Paceville die richtigen Adressen), dafür gibt es aber heimelige Lokale wie die Trabuxu Wine Bar, die Loop Bar oder den Taproom, in denen man den Tag gemütlich ausklingen lassen kann.

Kunst, Kultur & Design 2018

Eine der Ritterresidenzen Vallettas, die bereits zuvor museal genutzte Auberge d'Italie, wird Mitte 2018 neues Leben als Kunstmuseum „MUŻA“ eingehaucht bekommen. Das Museum wird nicht nur hochkarätige Kunstobjekte mit Bezug zu Maltas Kultur und Geschichte zeigen, sondern auch als interaktive, nachhaltig ausgerichtete Begegnungsstätte dienen.

Einer Verjüngung wird auch der historische überdachte Markt „Is-Suq tal-Belt“ in der Merchants Street unterzogen, der zugleich saniert und mit einer Lounge und Räumlichkeiten für kulturelle Aktivitäten ausgestattet wird.

Die Strait Street, die engste Gasse Vallettas, wird bis 2018 ebenfalls zum Kulturtreffpunkt umgestaltet, der mit Ausstellungen, Theaterproduktionen, Jam-Sessions und Kabarett neu belebt wird. In der Strait Street liegt auch der ehemalige Schlachthof "il-Biċċerija", der – frisch renoviert – ab 2018 als „Valletta Design Cluster" verschiedene Funktionen und Aspekte des Designschaffens zusammenführen wird.

Einige Festlichkeiten

  • Eröffnungsfest (15.– 21. Jänner 2018)
    Auftritte von Musikern und Straßenkünstlern im Herzen der Stadt sowie „Tag der offenen Tür“ in verschiedenen Sehenswürdigkeiten
  • Große Eröffnungsshow (20. Jänner 2018)
    Auf Vallettas wichtigsten Plätzen mit Theater, Tanz, Projektionen, Videokunst und Chorgesängen
  • Kunstausstellungen (Frühling / Sommer)
    Inselweite Werkausstellungen von über 25 Künstler aus 15 Ländern unter dem Titel “The Island is what the sea surrounds
  • Altofest Malta (13. April 2018, 20. – 22. April 2018, 4. – 6. Mai 2018 & 11. – 13. Mai 2018)
    Multikulturelles, internationales Kunstfestival in Valletta und ganz Malta - www.teatringestazione.com/altofest/altofest_en/
  • Internationales Feuerwerksfestival (30. April 2018)
    Feuerwerksshows vor der Kulisse des Grand Harbour
  • „European Eyes on Japan" (12. – 31. Mai 2018)
    Fotoausstellung, Gemeinschaftsproduktion mit Leeuwarden - www.eu-japanfest.org/n-english
  • „Pageant of the Seas" (7. Juni 2018)
    Maritimes Spektakel im Grand Harbour
  • „Malta Arts Festival" (1. – 16. Juli 2018.)
    Festival mit Musik, Theater, Tanz und Kunstausstellungen - www.maltaartsfestival.org
  • „Notte Bianca" (6. Oktober 2018)
    Tag der offenen Tür und Nacht der offenen Museen - www.lejlimdawwal.org
  • „Malta Design Week" (4. – 11. November 2018)
    Ausstellungen und Workshops im Valletta Design Cluster - www.designweek.com.mt

Weitere Infos 

Broschüren: Das Fremdenverkehrsamt Malta hat das Magazin „Valletta – Die Schöne und das Meer“ neu aufgelegt und präsentiert darin die Themen Kulturhauptstadtjahr 2018, Kunst, Gastronomie, Lifestyle, Unterkünfte uvm., abgerundet von vielen Tipps und dem Veranstaltungskalender 2018 (auch als Download unter www.visitvalletta.de verfügbar).

Links:
www.festivalsmalta.com, www.valletta2018.org