Ab sofort können Besucher online den „Jordan Pass“ erwerben und sich so einen vergünstigten Zugang zu 40 Sehenswürdigkeiten, Museen und Naturparks des Landes sichern, darunter natürlich die legendäre Felsenstadt Petra, das atemberaubende Wüstental Wadi Rum, die Ruinen von Jerash, die Kreuzritterburgen von Kerak und Shobak und viele mehr.

Drei Passarten

Es werden drei Arten von Pässen angeboten, die preislich von 70 JOD (ca. 88 EUR) bis 80 JOD (ca. 100 EUR) reichen. Alle drei Arten bieten Zugang zu 40 Sehenswürdigkeiten und unterscheiden sich nur in den Tageseintritten für Petra (1, 2, oder 3 Tageskarte) Des weiteren entfällt durch den Erwerb des Jordan Pass die Touristenvisagebühr (derzeit ca. 50 EUR), vorausgesetzt man erwirbt den Pass vor der Einreise nach Jordanien.

Oase des Friedens

„Die Vorteile des „Jordan Pass“ für Besucher Jordaniens liegen ganz klar in der Ersparnis von Geld, Zeit und Mühe und er soll dazu animieren auch weniger bekannte Sehenswürdigkeiten und Museen in Jordanien zu erkunden“, sagt Nayef H. Al-Fayez, Minister für Tourismus und Antiquitäten. „Der Pass ist ein weiterer Meilenstein in der touristischen Entwicklung des Haschemitischen Königreichs Jordaniens, das nach wie vor eine Oase des Friedens und der Stabilität in dieser Region ist“.

Informationen zum Jordan Pass auf www.jordanpass.jo, Informationen zu Jordanien auf www.visitjordan.com