Mit angepassten Tarifen, der Möglichkeit mit einem Kinderwagen zu reisen, neuen Spielsachen und adaptierten Menüs, die Babys und Kindern zuerst serviert werden, bietet das „Kids“-Angebot von Air France 2014 einige Neuheiten: ein Malbuch für die kleinen Reisenden, Kinder- und Jugendzeitschriften im digitalen Presseangebot von Air France, Flugzertifikate für Kinder, die das erste Mal fliegen oder Geburtstag haben sowie eine Kinderzone in der Businesslounge von Terminal 2 Halle M in Paris während des Sommers, ausgestattet mit Gesellschaftsspielen, Jugendmagazinen und einer Sony-Spielkonsole.

Die Reservierung und personalisierten Services wurden dank der neuen Familienzone auf der Website www.airfrance.at vereinfacht.

Vor, während und nach dem Flug

Auch das Einchecken wurde vereinfacht und die ganze Familie ist berechtigt, sich 30 Stunden vor dem Abflug online einzuchecken. Air France hat diverse Jugendpartnerschaften organisiert, um bei Zwischenstopps mehr Unterhaltung bieten zu können. So sind dank einer Partnerschaft mit Sony ab diesem Sommer in den „Kids Solo“-Lounges in Paris-Orly und Paris-Charles de Gaulle verschiedene Spielautomaten mit der PS3 und der PS Vita verfügbar.

Mehr Gelassenheit

Ausgehend von den klassischen Versicherungsprinzipien Annullierung/Änderung, ist Air France die erste Fluggesellschaft weltweit, die in Zusammenarbeit mit Mondial Assistance eine UM-Versicherung anbietet: „Lieblingsspielzeug und/oder Medikamente zuhause vergessen“-Versicherung mit garantierter Lieferung an den Ferienort, telefonische medizinische Beratung/Information während des Aufenthalts des Kindes, Bargeldvorschuss für das Kind nach elterlicher Zustimmung, pädagogische Unterstützung von zehn Stunden pro Woche während eines Monats bei Aufsichtsunfähigkeit während des Aufenthalts des Kindes. (red)