Skip to Content

Neues Hotel Bassena Wien Donaustadt

Das neue Bassena Wien Donaustadt hat mitten im Stadtentwicklungsgebiet Vienna Twentytwo nahe UNO-City und Austria Center eröffnet und setzt dabei auf Community, Nachhaltigkeit und Regionalität.

Das Hotel, das zweite Haus der Marke Bassena der Verkehrsbüro Hospitality, hat 198 Zimmer, Bibliothek, Kitchen, Fitnesscenter und Wintergarten. StädteurlauberInnen sollen sich hier genauso wohl fühlen wie Businessreisende. Die Naherholungsgebiete Donauinsel, Donaupark und Alte Donau sind nur wenige Minuten entfernt, das Einkaufszentrum Donau Zentrum und die U-Bahn Station Kagran befinden sich direkt gegenüber. So gelangt man in 15 Minuten ins Stadtzentrum. Die rund 20 m2 großen Zimmer sind ab 98 EUR pro Nacht buchbar.

Frisches Hochquellwasser fließt ins Bassena-Becken und wird von den Gästen in hauseigenen Glasflaschen auf den Citytrip mitgenommen. 

„Mit urbanem Feeling und Community-Angeboten sprechen wir Reisende an, die den individuellen Charme unserer Bassena schätzen. Früher war die Bassena in Mietshäusern ein Ort der Begegnung, beim Wasserbecken trafen sich die BewohnerInnen zum Tratsch. Diesen Gedanken wollen wir mit unseren Bassena wiederbeleben. Rund um die zentrale Bassena vermitteln unsere Hosts eine entspannte und offene Atmosphäre – wie ein Besuch bei guten Freunden“, erklärt Verkehrsbüro-CEO Martin Winkler.

Regional und nachhaltig

Bei Bassena kümmern sich Hosts um das Wohl ihrer Gäste. Ob im Service als Community Host, an der Rezeption als Welcome Host oder als Culinary Host in der Kitchen – jede/r soll sich als Teil einer Gemeinschaft fühlen. Bei Bassena gehören auch die Verwendung von regionalen Produkten und heimischem Handwerk zur Identität der jungen Marke. Im gesamten Hotel werden Ressourcen schonend eingesetzt. So verzichtet Bassena auf Drucksorten und Einweggebinde. Smarte Präsenzmelder in den Zimmern sorgen für einen reduzierten Energiebedarf. Im gesamten Gebäude wird Geothermie für Wärme und Kühlung genutzt. Die hochwertige Ausstattung kommt aus heimischen Manufakturen. Die Bassena-Wasserflasche stammt von Cristallo Glas aus Gamlitz, das BASSENA-Becken wurde von W. Drab, Altwiener Gußwaren, gegossen und die Outfits der Hosts schneiderte der Wiener Designer JCH, Jürgen Christian Hörl.

Auch bei der Auswahl der Speisen und Getränke wird auf Regionalität geachtet. Am Küchentisch, der zugleich Community Table und Bar ist, wird bevorzugt Bio-Qualität von österreichischen ProduzentInnen serviert. Zudem kooperiert das Hotel mit der App Too Good To Go.

Mehr Infos: www.bassenahotels.com

Dieser Artikel wurde verfasst von:

Freie Journalistin

Christiane Reitshammer war von 2003 bis 2012 Teil des Redaktionsteams. Nun ist sie als freie Journalistin gerne für „tip“ und „reisetipps“ unterwegs und sucht für reisetipps.cc die besten Tipps heraus.

Der Artikel hat Ihnen gefallen?
Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!

WEITERE news ARTIKEL

Hotel Astoria Wien — Foto: Verkehrsbüro Hospitality

news • Hotel

Hotel Astoria Wien in (neuem) Art-Deco-Glanz

15. Mai 2024
Voll ausgestattete Apartments mit Küchen — Foto: harry’s home hotels & apartments / Daniel Zangerl

news • Hotel

harry's home jetzt auch in Osttirol

07. Mai 2024
Radisson Red und roter „Fićo“ — Foto: Radisson

news • Hotel

Neueröffnung in Belgrad: Radisson Red Hotel

26. März 2024
Weitere news Artikel