Bei einer Präsentation in Wien, beim Lebkuchenspezialisten Pirker am Stephansplatz, ein Leitbetrieb auch in der Tourismusregion Hochsteiermark, wurden die Highlights der kommenden Wintersaison vorgestellt.

 

Sportliche Aufenthalte

Sechs größere und sechs kleinere Familienskigebiete gelten als veritabler Geheimtipp, wenn es um naturbelassene, rasch erreichbare und finanziell leistbare Wintersportregionen geht. Rennläufer und Wiedereinsteiger, Pistenzwerge und Genusscarver sind gleichermaßen angesprochen. Dazu gehören die Naturschneepisten von Aflenzer Bürgeralm oder Niederalpl, wobei Kinder bis zum 15. Geburtstag in Begleitung eines Elternteils auf dem Niederalpl sogar gratis fahren dürfen; Stuhleck, das größte und modernste Skigebiet im Osten Österreichs mit zwölf unterschiedlichen Gastronomiebetrieben. Turnau mit dem neuen Gipfellift zum Speicherteich der Schwabenbergarena auf 1.250m; die Mariazeller Bürgeralpe, die mit zehn Pisten mit 14km Länge sowie dem „Steirischen Pistengütesiegel“, ein Zauberteppich im Kinderland, die neue 8er Kabinenbahn „Bürgeralpe Express“ und Basti´s Slope mit Hindernissen wie Wellenbahn und Kicker. Oder das Skigebiet Brunnalm-Hohe Veitsch mit einem atemberaubenden Bergpanorama und nagelneuem Gästezentrum mit Sonnenterrasse.

Bei einer Schneeschuhwanderung, Skitour oder beim Waldbaden in der weiß verschneiten Natur genießt man Entschleunigung pur. Etwa auf dem Rundwanderweg Drei-Seen-Blick auf der Mariazeller Bürgeralpe rund um Erlauf-, Kristall- und Hubertussee oder auch inmitten des Naturparks Mürzer Oberland Richtung Hinteralm, einer der schönsten Schneeschuhregionen der Ostalpen. Für sportliche Spuren im Schnee sorgt zudem die Route auf die Amundsenhöhe bis zum Ganzalm-Haus, wo ein Rodelverleih für einen flotten Rückweg sorgt.

Für Skitouren eignet sich die Häuslalm als perfekte Einsteigertour, bei einer Skitour auf die Rax wird es schon eher schweißtreibend. Die neue Eishalle Kapfenberg wiederum ermöglicht beschwingte Stunden mit Schlittschuhverleih, eigener Eisdisco sowie KSV-EishockeyMatches an, während die Natureisbahnen am Stanzer Teich oder Eisbahnen in Altenberg an der Rax (mit Nachtbeleuchtung) zum traditionellen „Knödelschießen“ mit Holzstöcken verlocken. Beim Eistauchen & Eisfischen am Erlaufsee kann man zudem gleich ganz unter Wasser gehen. Rodeln, Klettern, Paragleiten oder romantische Fahrten im Pferdeschlitten gehören ebenfalls zum Angebot.

Seit Dezember 2022 gibt es in Mariazell auch mit dem Bergdorf Montestyria der Gastgeber Helga und Peter Lindmoser eine luxuriöse Unterkunft mit sechs Chalets und zwei Junior-Suiten. Mehr dazu hier.

Advent wie anno dazumal

Über 40 Adventmärkte laden in der Hochsteiermark ein. Der berühmteste ist wohl der Mariazeller Advent (bis 18. Dezember) vor der Basilika. Hier kann man sich auch sein kleines Stück vom Winterglück als Souvenir und Sammelobjekt mit nach Hause nehmen, indem man eine echte Mariazeller Schneekugel aus der Manufaktur Perzy erwirbt. Die Basilika war einst das erste Objekt, das von dem Familienunternehmen hinter Glas gestellt wurde. Dieses Urmodell einer Glaskugel mit Schneeeffekt erhielt um 1900 sogar eine Ehrung des Kaisers und schaffte es als Kultobjekt bis ins Weiße Haus.

Bruck an der Mur etwa veranstaltet die „Waldweihnacht“ am Hauptplatz, in Turnau gibt es am 26. und 27. November den „Jagdlichen Advent“ mit vielen Wildspezialitäten; der höchstgelegene Adventmarkt befindet sich am Stuhleck, wo der „Bergadvent“ am 4., 10. und 11. sowie 18. Dezember auf 1.640m abgehalten wird. Mit der Stuhleck- und Weißenelfbahn geht es mit oder ohne Ski bequem auf den Berg, Skifahrer genießen eine Talfahrt im Flutlicht.

Weitere Infos und Broschüren: www.steiermark.com/de/Hochsteiermark