Die Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB), der Fachverband der österreichischen Seilbahnen und die Tirol Werbung bauen für die kommende Wintersaison 2022/23 das Angebot „Im Nightjet zum Schnee“ weiter aus. Die Pakete samt Bahnfahrt, dem 3-, 4-, 5- oder 6-Tage-Skipass sowie dem Transfer sind nunmehr für die Tiroler Skigebiete St. Anton am Arlberg, Stubaier Gletscher, Skiwelt Wilder Kaiser – Brixental sowie KitzSki - Skigebiet Kitzbühel, Ski Juwel Alpbachtal Wildschönau, Tiroler Zugspitz Arena und für das Zillertal buchbar. Diesen Winter neu hinzugekommen, ist die Region Seefeld – Tirols Hochplateau. Buchungen sind ab sofort bei ÖBB Rail Tours (kombitickets.railtours.at) bzw. im Reisebüro möglich.

CO2-Reduktion weiter forcieren

Die österreichische Seilbahnbranche betreibt Projekte in Richtung Klimaneutralität. Nachhaltigkeit bei der An- und Abreise ist einer der wenigen Bereiche, in denen noch weiteres Potenzial in Sachen CO2-Reduktion aktivierbar ist. Und Tirol Werbung forciert seit 2012 im Rahmen der Initiative „Tirol auf Schiene“ die Anreise mit der Bahn und die Stärkung des öffentlichen Verkehrs.

Bereits seit längerem bieten die ÖBB im Rahmen der „Wintersport-Kombitickets“ die gemeinsame Buchung von Reisen in Tageszügen und Skipässen an. Auch dieses beliebte Angebot wird von immer mehr Wintersportdestinationen aufgenommen und hilft somit dabei, den Individualverkehr in den Tourismusregionen weiter zu verringern.

Kombitickets

Ab der kommenden Saison werden die Wintersport-Kombitickets neu auch für die Skiregionen Ski Juwel Alpbachtal-Wildschönau, Mühlbach am Hochkönig und 3 Zinnen Dolomiten angeboten. Erneut mit dabei sind die Skigebiete Stuhleck, Schladming, St. Anton am Arlberg, Lech Zürs, Skiwelt Wilder Kaiser - Brixental, Zillertal, Kitzbühel, Lienz-Osttirol, Gastein, Snow Space Salzburg und Zell am See-Kaprun.