Die drei Großsegler Royal Clipper, Star Clipper und Star Flyer nehmen bis Ende November ab Lissabon oder Gran Canaria Kurs auf die Karibik. Mehr als zwei Wochen sind der Fünf- und die beiden Viermaster dann auf dem Atlantik unterwegs – mit der Antriebskraft des Windes. Die Transatlantik-Törns der monegassischen Reederei sind extrem nachgefragt.

Im Frühjahr 2023 folgt die Rückkehr aus der Karibik: 20 Nächte segelt der Viermaster Star Clipper im April 2023 ab Antigua bis nach Malaga, gefolgt von einer weiteren Spezial-Kreuzfahrt zurück ins Mittelmeer. Diese Kreuzfahrten können bereits wieder gebucht werden.

Kabinen mit Marmorbädern, hervorragende Küche

Die drei Großsegler der Reederei Star Clippers sind historischen Clipper-Schiffen nachempfunden. Segel werden wann immer möglich gesetzt, Passagiere haben die Möglichkeit, gesichert in die Masten zu klettern oder im Bugspritnetz über die Wellen zu fliegen. Gleichzeitig fehlt es nicht an Komfort: Maritim eingerichtete Kabinen, Pools auf Deck, Massage und eine hervorragende Küche.

Sieger in der Kategorie „Green Cruise Line“

Die Reederei Star Clippers, die neben der Star Clipper auch das Schwesterschiff Star Flyer sowie den Fünfmaster Royal Clipper betreibt, glänzt mit zwei Auszeichnungen bei den „World Travel Awards“: als die weltweit führende Green Cruise Line und die weltweit führende Luxus-Segelkreuzfahrtgesellschaft. Den Titel als „Green Cruise Line“ erhielt Star Clippers bereits zum siebten Mal.

Weitere Informationen im Reisebüro und auf www.starclippers.com