Ganz in diesem Stil trifft auch im Motel One Graz Tradition auf Moderne. Neben der Top-Lage überzeugt dieser Standort durch das historische Gebäude, kunstvolle Highlights und natürlich den gewohnten Komfort. Das Grazer Architekturbüro hohensinn war für die Außengestaltung verantwortlich und hat die geschichtsträchtigen Elemente des Gebäudes aufgegriffen sowie in die heutige Zeit übersetzt. Ornamentale Elemente und großzügige Glasflächen erinnern an den Stil aus einer anderen Zeit.

Kunstvolle Gestaltung

Bereits beim Betreten des Hauses fällt das Augenmerk auf die kunstvolle Gestaltung der Grazer Künstlerin Carola Deutsch vom DECASA Kreativstudio. Ihre Umsetzung umfasst einen bunten sowie ausdrucksstarken Raumteiler vor den Aufzügen sowie die Gestaltung der Innenwand des Aufzugschachts, die durch verglaste Elemente von der Lounge sowie den Zimmeretagen sichtbar ist. Die Kunst verkörpert das lebendige, bunte aber auch mutige Graz. Gearbeitet wurde zum Teil mit Malerei, Farbspray und Farbeimern. Ebenso eindrucksvoll ist das 7x4 Meter große Kunstwerk, welches sich im Frühstücksbereich befindet – und, wie die Bilder in den Zimmern, die Verbindung zur Gegenwart schafft. Das Design-Konzept findet sich im gesamten Haus wieder. 

160 Zimmer

In den 160 Zimmern erwartet die Gäste der Qualitätsanspruch von Motel One. Dafür setzt die Budget Design Hotelgruppe unter anderem auf bequeme Boxspringbetten, „Mini Spa“ mit Raindance Dusche und luxuriöse Handtücher sowie einen LG 43“ Smart-Fernseher. Dazu kommen dimmbare Artemide-Leuchten, die sowohl warmes Ambiente wie auch prägnantes Arbeitslicht schaffen. Zudem wurde ebenso bei den Zimmern auf das Design-Thema geachtet. So finden sich neben Tapeten in Sichtbeton-Optik, farbvolle Kunst von DECASA, die sich von der Gesamtgestaltung ableiten. Insgesamt sorgt die großzügige Zimmergestaltung und -ausstattung für ein wohliges und modernes Ambiente. Das Zimmer ist ab 89 EUR buchbar. 

Mehr Infos: www.motel-one.com/de/hotels/graz