Ab dem 8. September fährt die Mein Schiff 1 ab/bis Bayonne auf 11- und 14-tägigen Reisen die Küste der USA und Kanada entlang. Auf dem Programm stehen dabei Metropolen wie New York, Boston, Québec und Halifax ebenso wie einmalige Landschaften entlang des Sankt-Lorenz-Stroms. Die Gäste erleben die Region zur schönsten Zeit des Jahres, im Indian Summer, wenn das Laub der Bäume sich in ein leuchtendes Orange verfärbt.

New York erleben

Die Nordamerika-Touren der Mein Schiff 1 starten und enden in Bayonne, vor den Toren New Yorks. Das Einlaufen in die Stadt, die niemals schläft, sorgt bei der Besatzung auf der Brücke ebenso wie bei den Gästen für Gänsehaut. Das Schiff fährt unter der Verrazzano-Narrows-Bridge, einer zweistöckigen Hängebrücke, vorbei an der Freiheitsstatue und gibt dann den Blick frei auf die beeindruckende Skyline der Metropole. Hafentage in Bayonne ermöglichen vielfältige Ausflüge nach Manhattan: Ob ein Besuch im Museum of Modern Art, ein Spaziergang in Central Park oder auch eine private Shopping Tour im angesagten Stadtteil "Hudson Yards".

Trendziel Kanada

Kaum ein Reiseziel ist aktuell so begehrt wie Kanada. Neben der unberührten und weitläufigen Natur locken auch die Städte mit zahlreichen Attraktionen. Die Gäste der Mein Schiff 1 können sich von beidem ein Bild machen. Das Schiff fährt durch den Sankt-Lorenz-Strom entlang gigantischer Landschaften bis hinein in einen Seitenarm, den Saguenay River – ein einmaliges Erlebnis für Naturliebhaber. Wer sich von der viel gerühmten „Canadian Awesomeness“, der Großartigkeit der Kanadier, überzeugen möchte, der kann dies bei Anläufen in Québec oder Halifax.

Mehr Infos im Reisebüro und unter www.meinschiff.com