Die Insel Albarella liegt inmitten des Regionalparks Po-Delta, der seit 2015 zum UNESCO-Weltnaturerbe gehört, zwischen Lagunen und sogenannten „Valli da Pesca“, den hier typischen Brackwasserbereichen, die für die Fischzucht und den Fischfang abgetrennt wurden. Diese unberührte Natur zwischen Fluss, Meer und Lagune gut 80km südlich der Lagunenstadt Venedig ist die Heimat von mehr als 350 Wildvogelarten, darunter die spektakulären Rosaflamingos.

Hotels und Ferienhäuser

Zwei 4-Sterne-Hotels - das Hotel Capo Nord und das Golfhotel - flankieren die zahlreichen Ferienhäuser, teilweise mit Swimmingpool, die für bis zu acht Personen buchbar sind. Als beliebteste Fortbewegungsmittel gelten Fahrräder und elektrische Golfcarts, die in ausreichender Zahl zu mieten sind. Aber auch die kleine Inselbahn chauffiert die Gäste gratis über die Insel.

Für Sportbegeisterte stehen 24 Tennisplätze, ein 18-Loch-Golfplatz, Reitanlage, Fitness-Parcours, Bogenschießen sowie alle Wassersportmöglichkeiten parat. Für Groß und Klein gibt es umfangreiches Animations- und Veranstaltungsprogramm und für das leibliche Wohl sorgen zahlreiche Pizzerien und Fischlokale zu zivilen Preisen.

Preisbeispiel

Ein Ferienhaus der Kategorie „Diamante“ für bis zu vier Personen ist in der Vor- oder Nachsaison ab 792 EUR für das ganze Haus buchbar. Fahrräder, Strandliegen samt Sonnenschirm sowie die Endreinigung der Unterkunft sind inklusive, in der Hauptsaison sind 30 EUR pro Woche für ein Fahrrad und 110 EUR für zwei Strandliegen mit einem Sonnenschirm zu entrichten. Mehr Infos: www.albarella.it