Einreiseregelungen

Zunächst sollen nur Touristen mit vollständigem Impfschutz quarantänefrei ins Land gelassen werden; wer ungeimpft ist, muss vor Einreise eine Sondergenehmigung beantragen und unterliegt nach erfolgreicher Ausstellung bei Ankunft in Down Under den Quarantäne-Bestimmungen der jeweiligen Staaten und Territorien.

Aufgrund der Corona-Pandemie gibt es in Australien und Victoria aktuell zahlreiche Möglichkeiten für Working Holiday Maker, im Zuge eines längeren Aufenthalts in Australien Reisen und Arbeit ideal zu verbinden, beispielsweise als Mitarbeiter im Hotel- und Gastrogewerbe oder in einem der vielen anderen Bereiche.

Lebenswerte Stadt

Melbourne wurde in der Vergangenheit nicht nur regelmäßig als eine der lebenswertesten Städte der Welt ermittelt, sondern glänzt auch alljährlich als Austragungsort bedeutender sportlicher Großereignisse wie dem Auftakt der Formel 1-Saison oder der Australian Open, einem der wichtigsten Tennisturniere der Welt. Daneben gilt die Metropole als inoffizielle Kulinarik-Hauptstadt Australiens. Von der Sterne- bis zur Suppenküche, vom Food Truck bis zum Fine Dining Restaurant ist es hier stets nur ein Katzensprung. Besonders stolz ist die Metropole auf ihre ausgeprägte Kaffeekultur, die zu den exklusivsten der Welt zählt.

Vielfalt an Landschaften

Auch außerhalb der Hauptstadt hat Victoria einiges zu bieten: Der Bundesstaat ist ungefähr so groß wie Großbritannien und bietet auf seinen knapp 230.000 m2 eine unvergleichliche Vielfalt an unterschiedlichen Landschaften – von kilometerlangen Traumstränden über dicht bewachsenen, immergrünen Urwald bis hin zu mehreren tausend Meter hohen Bergregionen, in denen man im Winter sogar Skifahren kann. Die Distanzen zwischen den einzelnen Highlights sind dabei überschaubar, innerhalb weniger Stunden sind alle Regionen Victorias mit dem Auto von Melbourne aus bequem zu erreichen.

Das wohl bekannteste touristische Highlight in Victoria ist die Great Ocean Road, eine der schönsten Küstenstraßen der Welt, mit der Felsformation Zwölf Apostel. In Victoria gibt es insgesamt ganze 54 Nationalparks, rund 30% der endemischen, australischen Tierwelt entfallen alleine auf diesen Bundesstaat und viele Arten sind hier besonders häufig in der Wildnis zu sehen. In den vielfältigen Landschaften entdecken Reisende neben Kängurus und Wallabies eine Reihe weiterer faszinierender Tiere wie Koalas, Emus, die äußerst seltenen Schnabeltiere sowie eine kunterbunte Vogelwelt. Ein besonderes Highlight ist die regelmäßige Pinguinwanderung auf Phillip Island, einer dem Festland vorgelagerten Insel.

Alte Kulturen

Nicht zuletzt weiß Victoria mit der jahrtausendealten Kultur seiner Ureinwohner zu begeistern. Bereits vor 30.000 Jahren siedelten Aborigines auf dem Gebiet des heutigen Bundesstaates. Noch heute lassen sich eindrucksvolle Zeugnisse dieser bewegten Historie beispielsweise in Form von Höhlenmalereien finden, auch Melbourne selbst verfügt über historische Stätten. Die Koories, wie sich die Ureinwohner in dieser Region Australiens selbst nennen, pflegen und leben ihre traditionsreiche Kultur nach wie vor und lassen auch Reisende fortwährend gerne daran teilhaben.

Mehr Infos: de.visitmelbourne.com