Das geschichtsträchtige barocke Haus wird derzeit noch mit Liebe zum Detail und Kreativität zu einem Luxushotel mit 76 Zimmern und Suiten umgebaut. Das Soft Opening ist für April 2022 angesetzt.

Der Superstar des Hauses ist Kaiser Leopold I., der mit seinem exzentrischen, kunstaffinen Charakter, seiner Begeisterung für Theater und Musik und für jegliches Exotische hervorstach. Leopold I. lebt nun in diesem Haus weiter und präsentiert sich indirekt als der ideale Gastgeber. Mit Courage zum Außergewöhnlichem, aber immer mit Blick auf die Historie des Hauses, hat Gabriele Lenikus – Chefdesignerin der Unternehmensgruppe Lenikus – und ihr Team das The Leo Grand zu einem bunten Gesamtkunstwerk gemacht. Traditionelle Muster werden modern interpretiert und finden sich im gesamten Haus wieder. Barockes Design wurde neu erdacht und in die Gegenwart übersetzt.

Haus mit Geschichte

Von einer römischen Stiegenanlage über den mittelalterlichen Brunnen im Innenhof bis hin zum spektakulären Dachstuhl und der barocken Fassade spürt man in jeder Ecke dieses Gebäudes den Hauch der Geschichte. Der Charakter des Hotels spiegelt sich auch in der Gastronomie des Hauses wider. Auch hier entsteht ein besonderes Konzept, man darf schon auf den Schanigarten, den winterfesten Innenhof, die Bar und mehrere Private Dining Bereiche gespannt sein.

Mehr Infos bald hier: www.theleogrand.com