Skip to Content

Reiseziele: So fern und doch noch möglich

„Ihr fliegt nach Cancún? Ja darf man denn das?“ Ja, man darf. Die Aus- und Einreisebestimmungen verändern sich weltweit zwar täglich, dennoch ist es möglich zu verreisen. Gute Flugverbindungen auf der Langstrecke und strenge Sicherheitsvorkehrungen sowohl während des Fluges als auch in den Destinationen machen es möglich, im zweiten Corona-Winter Urlaub in der Ferne zu genießen.

Flugreisen waren auch während des vergangenen Lockdowns (Stand Dezember 2021) – obwohl in Österreich selbst die Hotels geschlossen waren - gestattet. Dem Gesundheitsministerium zufolge ist „die Auslandsreise möglich (psychische und physische Erholung im Freien); es sind natürlich die Einreisebestimmungen ins Zielland und nach Österreich zu berücksichtigen.“ So heißt es auf der Website.

EINFACH FLIEGEN

Ab Österreich bzw. ab Wien gibt es derzeit dank Austrian Airlines auch einige verlockende Reiseziele, die ohne Umsteigen erreichbar sind und mit traumhaften Stränden, schönen Hotelanlagen und interessanten Ausflugszielen aufwarten: Mauritius, Malé auf den Malediven sowie Cancún in Mexiko. Karibikträume erfüllt auch Condor ab Frankfurt, die täglich nach Cancún oder nach Punta Cana in der Dominikanischen Republik fliegt, nach Jamaika zwei Mal wöchentlich.

Viele Langstreckenverbindungen in Asien oder Afrika sind ab Wien auch mit Zwischenstopps in den jeweiligen Heimflughäfen mit Turkish Airlines, Etihad Airways, Qatar Airways oder Emirates möglich. Austrian Airlines fliegt z. B. nach Bangkok. Ethiopian Airlines bringt Urlauber, die Rundreisen oder Safaris unternehmen oder die schönsten Strände der afrikanischen Länder genießen wollen, via Addis Abeba z. B. nach Kenia und Tansania.

Seit Öffnung der Grenzen in den USA und Kanada gibt es auch hier wieder regelmäßige Verbindungen, die Rundreisen und Städtetrips durch Amerika ermöglichen. Austrian fliegt z. B. ab Wien nach Montreal in Kanada sowie nach Chicago, New York und Washington. Air Canada bringt Reisende auch nach Toronto. Ziele in wärmeren Gefilden der USA sind natürlich auch mit zahlreichen Partnerairlines möglich.

Wo auch immer die Reise hingeht, Reiseveranstalter und Reisebüros sorgen für die perfekten Arrangements aus Flug und Hotel sowie weiteren gewünschten Leistungen. Und keinesfalls vergessen: beim Abschluss der Reise auch an eine Kranken- und Stornoversicherung denken.

IMPFUNG & INFORMATION

Die meisten Reiseziele verlangen inzwischen ein Impf- oder Genesungszertifikat, oft auch einen zusätzlichen aktuellen PCR-Test und eine Reiseversicherung sowie eine Online-Registrierung vor Reiseantritt. Ein guter Rat also, sich vorab auf der Seite des Außenministeriums und auf den Seiten der jeweiligen Reiseziele zu informieren. Auch das Reisebüro bzw. der Reiseveranstalter stellen die wichtigsten Infos zur Verfügung. Hat man alle Bescheinigungen und Zertifikate beisammen: ausdrucken und beim Check-in sowie bei der Einreise im Land bereithalten. Ein Zusatztipp: Am besten alle Formulare auch online in der Cloud oder am Handy speichern. Dann kann eigentlich nichts mehr schief gehen.

Auch bei der Rückreise nach Österreich gibt es Dinge, die zu beachten und je nach Urlaubsziel unterschiedlich sind. Vorgeschrieben sind derzeit ein 2,5G-Nachweis (Impfung, PCR-Test, Genesung). Liegt kein Nachweis vor, ist eine Registrierung über die „Pre-Travel-Clearance" vorzunehmen und außerdem innerhalb von 24 Stunden ein Test nachzuholen. Bei manchen Destinationen könnte auch - je nach Entwicklung der pandemischen Lage - noch der Antritt der Quarantäne verpflichtend sein (immer rechtzeitig informieren!).

WÄHREND DER FLUGREISE

Zu bedenken ist, dass auf allen Flughäfen Maskenpflicht – zumeist FFP2 – herrscht. Und das gilt auch während des Flugs. Die Maske darf natürlich zum Essen und Trinken abgenommen werden. Für die Langstrecke schadet es nicht, mehrere Stück einzupacken. Die meisten Fluglinien weisen auch darauf hin, dass das Innere der Maschinen intensiv gereinigt und desinfiziert wird und auch spezielle Filter eingesetzt werden. Hände waschen und Desinfektionsspender benützen, ist ebenso immer noch zu empfehlen.

Noch miteinpacken bei der Reise: Geduld und Respekt. Aufgrund diverser Maßnahmen dauern Kontrollen und Abfertigung manchmal länger. Hier heißt es, zumindest versuchen, in den Schlangen vor den Schaltern den Sicherheitsabstand einzuhalten, und auch genug Zeit einzurechnen, um rechtzeitig zum Abflug oder zum Transfer zu kommen.

Fernreisewinter 2021/22

Die Voraussetzungen für die Einreise in Fernstreckendestinationen sind recht unterschiedlich. Hier eine Auswahl an beliebten Ferienzielen, die aus jetziger Sicht (Stand Dezember 2021) unter Einhaltung der Vorschriften relativ einfach bereisbar sind.

  • Malediven: Negativer PCR-Test, Stichproben-PCR-Tests, Visum, Vorausbuchung Unterkunft, gebuchter Rückflug, Traveller Health Declaration
  • Mauritius: Geimpft oder genesen plus PCR-Test (nicht älter als 72 Stunden bei Abreise), Nachweis Reisekrankenversicherung, die COVID-19-Erkrankung abdeckt. Testung nach Ankunft im Hotel oder am Flughafen, Antigentest nach 5 Tagen. Tragen von MNS-Masken in der Öffentlichkeit
  • Thailand / Phuket und Khao Lak: Vereinfachte Einreisebedingungen für Vollimmunisierte, jedoch PCR-Test vor Abflug, PCR-Test bei Ankunft am Flughafen, Quarantäne in zertifiziertem Hotel bis zum Vorliegen des negativen Testergebnisses; Einreisegenehmigung (Thailand Pass) beantragen; Reisekrankenversicherung
  • Kenia: PCR-Test vor Einreise, Online-Registrierung; Maskenpflicht in der Öffentlichkeit
  • Tansania / Sansibar: PCR-Test (96 Stunden vor Abflug), keine Quarantäne-pflicht, Online-Registrierung 24 Stunden vor Einreise (für Sansibar eigenes Formular); Abstand, MNSMasken im Land
  • Mexiko / Cancún: Kein Nachweis über Impfung, Genesung oder Testung erforderlich; Airlines können jedoch Nachweis verlangen; Kopie Rückflugticket, Unterkunftsnachweis; Gesundheitsformular online ausfüllen; Fallzahlen nach wie vor hoch, Social Distancing-Maßnahmen einhalten Jamaika: Negativer PCR- oder Antigen-Test (nicht älter als 3 Tage), Health Screening, Tests bei Ankunft möglich; „Resilient Corridor“ (zertifizierte Hotels, Restaurants, Geschäfte, Märkte)
  • Dominikanische Republik: Kein Test bei Einreise erforderlich, verstärkte Gesundheitskontrollen am Flughafen, Einweisung in Isolierstation bei Verdacht auf Coronainfektion; bei Ein- und Ausreise elektronisches Formular ausfüllen; Maskenpflicht; für Bars, Restaurants, Einkaufszentren, Sportzentren, die sich nicht in Hotels oder Hotelkomplexen befinden, Impfnachweis oder PCR-Test (max. 7 Tage zuvor vom Ministerium für öffentliche Gesundheit oder einem autorisierten Labor durchgeführt)
  • USA: Vollständige Impfung, negatives Test-Zeugnis (nicht länger als 1 Tag vor Abflug abgenommen), Contact TracingKontaktdaten bekannt geben; Corona-Test innerhalb von 3 bis 5 Tagen nach Einreise; unterschiedliche Regelungen in den einzelnen Staaten hinsichtlich Einschränkungen im täglichen Leben
  • Kanada: Vollständige Impfung, Registrierung über ArriveCAN-App vor Abreise, PCR-Test; unterschiedliche Regelungen in den Provinzen

Infos zu den Reisezielen: www.bmeia.gv.at/reise-services/reiseinformation/

Infos zur Rückreise nach Österreich: https://www.oesterreich.gv.at/themen/coronavirus_in_ oesterreich/pre-travel-clearance.html

Artikel erschienen in der neuen Ausgabe von reisetipps (Nr. 27). www.reisetipps.cc/aktuelle-ausgabe/

Dieser Artikel wurde verfasst von:

Freie Journalistin

Christiane Reitshammer war von 2003 bis 2012 Teil des Redaktionsteams. Nun ist sie als freie Journalistin gerne für „tip“ und „reisetipps“ unterwegs und sucht für reisetipps.cc die besten Tipps heraus.

Der Artikel hat Ihnen gefallen?
Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!

WEITERE news ARTIKEL

Alyssa Nakken, Baseball Coach San Francisco Giants — Foto: SFTA / www.sftravel.com

news • Ferne

San Francisco: Insider stellen Lieblingsplätze vor

27. April 2024
Neue Ziele ab Wien-Schwechat — Foto: Flughafen Wien

news • Flug

Flughafen Wien: Sommerflugplan mit 190 Zielen

05. April 2024
Floyd Country Store, Friday Night Jamboree — Foto: Woody Crenshaw

news • Ferne

Virginia feiert „Jahr der Countrymusik“

22. März 2024
Weitere news Artikel