Es knüpft an die rund 150 Jahre alte schwedische Tradition der öffentlichen Saunalandschaften an und bietet Gästen ein entspannendes Baderitual: mit Pool, zwei Saunen, der Salzgrotte, dem Hamam, dem Fußbad sowie Relaxräumen mit Aussicht. Dazu wird auf Wunsch eine süße oder herzhafte Stärkung mit einem Glas Champagner gereicht.

Die Anlage gehört zum erst 2018 eröffneten Hotel Slottsholmen, erst im vergangenen Jahr wurde der Anbau „Slottsholmen on Water” eingeweiht: 33 feine Gästezimmer, die auf dem Wasser schwimmen. Der moderne Hotelkomplex gehört übrigens keinem Geringerem als ABBA-Musiker Björn Ulvaeus, der aus Västervik stammt. „Die Liebe zu meiner Heimat habe ich in den vergangenen Jahren wiederentdeckt”, sagte der mittlerweile 76-Jährige bei der großen Hoteleröffnung 2018. „Wenn ich herumgehe und mich an den Orten aufhalte, wo ich schon mit sechs oder 13 Jahren war, denke ich: Wow! Das verschwindet nie, das hat Bestand und das bedeutet mir etwas. Deswegen macht es mich stolz, meinem Heimatort etwas zurückzugeben.”

Wohnzimmer für alle

Schon damals wollte der Slottsholmen zu „Västerviks Wohnzimmer” machen – zu einem Treffpunkt für Einheimische und Reisende. Man muss nämlich nicht im Hotel übernachten, um die Wellnessoase oder auch das gastronomische Angebot zu nutzen. Das Restaurant zaubert an Werktagen täglich neue Mittagsgerichte, und abends schwedische Klassiker.

Damit ist man bestens gestärkt für Ausflüge in die Inselwelt, die sich vor Västervik in die Ostsee erstreckt: Der Schärengarten von Tjust besteht aus rund 5.000 Inseln und Felsen. Eine Handvoll – darunter Hasselö, Idö und Rågo – werden im Sommer (von Mitte Juni bis Mitte August) regelmäßig von Fähren angesteuert. Auch in der Nebensaison sind die friedliche Stimmung und die unberührte Natur einen Besuch wert. Ganz flexibel reist man mit Wassertaxis, aber dreimal pro Woche fährt auch das Postboot (Solidö Skärgårdstaxi). Wer sich spätestens einen Werktag vorher telefonisch anmeldet, kann sich auf eine 90-minütige Rundfahrt für knapp 7 EUR freuen. Und nach so einer winterlichen Schärentour wärmt man sich beim Wellnessprogramm im Badehaus besonders angenehm wieder auf.

Mehr Infos: www.visitsmaland.se, slottsholmen.com/warmbadhuset/