Die Gäste reisen auf den berühmten Schienen des Bernina Express, dessen Strecke die UNESCO zum Welterbe kürte. Die vier-, fünf- oder achttägigen Reisen verbinden den Komfort einer Pauschalreise mit individuell wählbaren Programmpunkten. Die innovative Schienenkreuzfahrt legt entweder in der Graubündner Hauptstadt Chur, im mondänen St. Moritz oder im berühmten Höhenkurort Davos ab.

Graubünden kennenlernen

Aus den großen Panoramafenstern des Bernina Express eröffnen sich auf der Reise unvergleichliche Ausblicke. Gäste bestaunen die Bündner Bergwelt und die Meisterwerke Schweizer Ingenieurskunst, wie das weltberühmte Landwasserviadukt. Doch nicht nur das Bordprogramm, sondern auch die Landgänge wissen zu begeistern. Denn die Schienenkreuzfahrt enthält eine große Auswahl an Tagesausflügen, bei denen Gäste die landschaftliche und kulturelle Vielfalt Graubündens entdecken. Mit dabei sind eine Rundfahrt im Nostalgiezug, ein Besuch des altehrwürdigen Kloster Disentis oder eine Stippvisite auf der 3.303 m hohen Aussichtsterrasse des Piz Corvatsch.

Zusätzlich haben Gäste die Möglichkeit, ihre Reise mit weiteren individuellen Erlebnissen genau auf ihre eigenen Wünsche zuzuschneiden. So stehen beispielsweise eine romantische Schluchtenwanderung, Rafting auf dem Rhein oder ein Besuch im Bahnmuseum Albula auf dem Programm.

Die Rundreise startet in Chur, St. Moritz oder Davos. Sie umfasst die Übernachtung in Vier-Sterne-Hotels inklusive Frühstück, alle Bahnticket und den Gepäcktransport von Hotel zu Hotel. Zusätzlich wartet ein Überraschungsgeschenk auf dem reservierten Sitzplatz des Bernina Express auf die Gäste.

Mehr Infos auf www.alpine-cruise.ch, www.rhb.ch und im Reisebüro.