Die einzigartige Natur- und Tierwelt der isolierten Inselgruppe, die 1.000 km vor der Küste Ecuadors liegt, fasziniert seit Jahrhunderten Reisende und Wissenschaftler. Ab Jänner 2022 erweitert Hurtigruten Expeditions sein Reiseprogramm um die Galapagosinseln und bietet modernen Entdeckern damit ein einzigartiges Natur-Abenteuer.

Lokale Partnerschaft

Um den Gästen einzigartige Erlebnisse zu bieten, arbeitet Hurtigruten Expeditions mit dem in Ecuador ansässigen Reiseanbieter Metropolitan Touring zusammen. An Bord der komplett modernisierten MS Santa Cruz II können 90 Gäste die Galapagosinseln mit Stil und Komfort erkunden. Das Schiff erweitert die wachsende Flotte von Hurtigruten Expeditionsschiffen. Metropolitan Touring bietet seit rund 70 Jahren Expeditions-Seereisen rund um die 13 Galapagosinseln an und ermöglicht einmalige und faszinierende Begegnungen mit der Tierwelt auf den Inseln.

Hurtigruten Expeditions leistete 1896 Pionierarbeit im Bereich der Expeditions-Seereisen und ist heute der weltweit führende Anbieter.

Auf Darwins Spuren

Zum Start der Zusammenarbeit wird MS Santa Cruz II vollständig modernisiert - einschließlich aller Suiten und Kabinen, der Explorer Lounge, des Speisesaals, der Bar und weiterer öffentlicher Bereiche. Im neu eingerichteten Science Center, ein Kernelement der Reisen mit Hurtigruten Expeditions, vermittelt das Expeditionsteam den Gästen ein noch tieferes Verständnis für die Natur- und Tierwelt, die sie erkunden.

Klimaneutral & verantwortungsbewusst

Beide Unternehmen setzen sich für nachhaltige Seereisen ein: Daher sind alle Galapagos Expeditions-Seereisen von Hurtigruten klimaneutral. Die Gäste von Hurtigruten Expeditions leisten einen direkten Beitrag zum Schutz der artenreichen Wälder im Nordwesten Ecuadors, die 2018 zum UNESCO-Biosphärenreservat ernannt wurden.

Mehr Infos im Reisebüro, auf www.metropolitan-touring.com und www.hurtigruten.de