Unter Einhaltung entsprechender Anleitungen des Zivilschutzes, der den Ausbruch auch überwacht, haben Island-Reisende die Möglichkeit, dieses vulkanische Schauspiel aus sicherem Abstand zu bewundern: Der Spezialreiseveranstalter Katla Travel hat ab sofort eine privat geführte Wanderung mit einem erfahrenen Vulkan-Guide zu dieser feuerspuckenden Naturgewalt im Programm.

Wanderung mit Vulkan-Guide

Die Ausbruchstelle befindet sich auf der Halbinsel Reykjanes im Südwesten Islands in der Nähe von Reykjavik, aber dennoch weit genug von bewohnten Gebieten entfernt, sodass keine Gefährdung für die Bevölkerung besteht. Während des rund siebenstündigen Ausflugs werden die Teilnehmer von einem erfahrenen, deutschsprachigen Guide begleitet, der spannende Hintergrundinfos zum Vulkan und Wissenswertes über Island im Gepäck hat. Nach einer rund 1,5-stündigen Wanderung – auf ausgewiesenen Wegen, aber unbefestigtem Terrain – erhalten trittsichere und ausdauernde Besucher ab acht Jahren die Möglichkeit, den Vulkanausbruch aus verschiedenen Perspektiven zu bewundern, zu fotografieren und zu filmen. Ein Picknick vor dieser außergewöhnlichen und faszinierenden Kulisse runden das Vulkan-Erlebnis ab.

Die Preise für die Privattour, liegen montags bis freitags bei 399 EUR pro Familie bzw. Kleingruppen bis maximal zehn Personen; samstags, sonntags und feiertags kostet die Tour 540 EUR pro Familie oder Kleingruppe. 

Aktuelle Einreisebedingungen

Gegen Vorlage einer Impfbescheinigung oder eines Nachweises einer durchlebten Covid-19-Infektion entfällt derzeit die Quarantänepflicht. Lockerungen der Test- und Quarantänepflicht – auch für Reisende ohne Impfung oder durchlebte Covid-19-Infektion – sind ab Mitte bis Ende Juni zu erwarten. 

Mehr Infos im Reisebüro und auf www.katla-travel.is