Die Serie spielt in der Regency-Ära in England und basiert auf den Romanen von Julia Quinn.  Eine zweite Staffel ist bereits geplant und die Dreharbeiten sollen in diesem Frühjahr starten. Hier eine Zusammenstellung einiger der schönsten Filmlocations der ersten Staffel – vielleicht auch bald mal auf der Liste der Urlaubsziele.

Royal Crescent, Bath

Obwohl viele Ereignisse in "Bridgerton" im Londoner Stadtviertel Mayfair's spielen, fand ein Großteil der Dreharbeiten in Bath statt. Die von den Römern gegründete Stadt im Südwesten Englands entwickelte sich im 18. Jahrhundert zum Treffpunkt der feinen Gesellschaft und erlebte eine Blütezeit als Kurstadt. Bis heute ist das Stadtzentrum ein Juwel der Regency-Architektur und entführt Besucher in eine andere Ära.

Das Zuhause der Familie Featherington ist das No.1 Royal Crescent in Bath. Das Haus ist heute eines der schönsten noch erhaltenen georgianischen Gebäude in ganz Großbritannien und eine der Hauptkulissen der Serie.

Bath Street, Bath

Die Bath Street dient für Außenaufnahmen verschiedener Straßenszenen. Am Ende der Bath Street befinden sich Cross Baths und das Thermae Bath Spa. Die Gegend ist auch als das "Spa Quarter of Bath" bekannt, ein Muss für alle Wellness-Liebhaber.

Assembly Rooms, Bath

Viele der skandalösen Handlungsstränge in "Bridgerton" drehen sich um große gesellschaftliche Ereignisse, bei denen die High Society zusammenkommt, um zu feiern, zu tratschen und sich zu verlieben, sehr zur Freude der Klatschkolumnistin Lady Whistledown. Der Teesalon und der Ballsaal der Assembly Rooms waren Schauplatz dieser extravaganten Filmszenen. Die Räume stehen der Öffentlichkeit zur Besichtigung offen, können aber auch für Veranstaltungen gemietet werden.

Prior Park, Bath

Prior Park taucht in vielen Szenen der Serie auf. Die Parkanlage, nur einen kurzen Spaziergang vom Hauptbahnhof entfernt, ist eines der berühmtesten Werke des Landschaftsarchitekten Capability Brown. Kein Besuch der Stadt Bath wäre vollkommen ohne einen Spaziergang durch diesen wunderschönen Park.

Ranger’s House, Greenwich, London

Der Familiensitz der Bridgertons wird durch das Ranger's House repräsentiert, einst eine private Adelsresidenz im Londoner Stadtteil Greenwich. Die elegante georgianische Villa am Rande von Greenwich Park ist als Museum für die Öffentlichkeit zugänglich und beherbergt die Wernher Collection, die mehr als 700 Werke von Künstlern wie Botticelli, Monvaerni und Metsu umfasst. Ein Teil von Greenwich gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe, darunter die königliche Sternwarte, durch die der Nullmeridian läuft.

Hampton Court Palace, London

Der ehemalige Wohnsitz von Henry VIII. ist in der Serie als opulente Residenz von Königin Charlotte zu sehen. Im Londoner Stadtteil Richmond, am Ufer der Themse gelegen, ist Hampton Court Palace für Besucher geöffnet. Wir empfehlen, den Besuch des Palastes mit einem Spaziergang im berühmten Richmond Park zu verbinden oder durch die 60 Hektar großen Gärten des Palastes zu schlendern.

Lancaster House, London

Zwar wurde Hampton Court Palace für die Außenaufnahmen von Queen Charlottes Palast genutzt, Lancaster House, im Londoner Stadtteil Westminster, aber für die Innenaufnahmen. Mit seinen geschwungenen Treppen und der Grand Hall, die den Stil des Schlosses von Versailles widerspiegelt, ist das Gebäude ein beliebter Drehort für Historiendramen und wurde sowohl in „Downton Abbey“ als auch in „The King's Speech“ gezeigt.

Castle Howard, Yorkshire

Clyvedon Castle - in der Serie das Anwesen des Herzogs von Hastings - ist eigentlich Castle Howard, eine prächtige Residenz in der Nähe von York, im Norden Englands. Das Schloss ist häufig als Filmlocation zu sehen, beispielsweise in Stanley Kubricks „Barry Lyndon“, in „Wiedersehen mit Brideshead“ oder in „Victoria“. Das nahe gelegene Dorf Coneysthorpe diente als Kulisse für das Dorf, das der Herzog und die Herzogin häufig besuchen.

Mehr Infos zu Großbritannien: www.visitbritain.com/