Hans Christian Andersen Museum

Dänemarks weltberühmter Dichter Hans Christian Andersen kam 1805 in Odense auf der Insel Fyn zur Welt. Hier eröffnet 2021 ein neues Erlebnismuseum rund um seine Märchenwelt. Der Bau im Herzen der Altstadt von Odense stammt aus der Feder des japanischen Architekturbüros Kengo Kuma & Associates. Er verbindet die bestehenden Andersen-Attraktionen H. C. Andersen-Haus und das Kinderkulturhaus „Fyrtøjet“ (Deutsch: Das Feuerzeug) miteinander und umfasst rund 5.600m2, zwei Drittel davon unterirdisch.

Die Holzkonstruktion des Museums ist inspiriert von lokaler dänischer Bautradition: Odenses zahlreiche, historische Fachwerkhäuser. Umgeben wird das Museum von einem großen „magischen“ Garten. www.visitfyn.de/

Bunkeranlage REGAN Vest

Sie ist eines der bestgehüteten Geheimnisse Dänemarks: Die rund 5.500m2 große Bunkeranlage REGAN Vest (Regeringsanlæg Vestdanmark) 60m unter der Erde in Rold Skov in Nordjütland. Errichtet zur Zeit des Kalten Krieges in den 60er Jahren sollte der atomsichere Bunker der dänischen Regierung und der Königsfamilie im Falle eines dritten Weltkriegs Schutz bieten.

Geplant ist, den Bunker nun im Jahr 2021 erstmals der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Die Anlage ist Teil eines neuen Museums zum Thema Kalter Krieg mit verschiedenen Ausstellungen sowohl über als auch unter der Erde. aart.dk/en/projects/regan-vest

Museum Südfynsches Inselmeer

Das Gewässer südlich von Fyn – im westlichsten Teil der dänischen Ostsee – ist mit vielen kleinen Inseln übersät. Der besonderen Landschaft und dem Leben der Inselbewohner widmet sich ab Mai 2021 das neue „Øhavsmuseet “ in Fåborg auf Fyn. Besucher sollen hier die Schönheit und Eigenheiten der über 60 Inseln, Inselchen und Holme kennen lernen. Das Angebot im Museum reicht von der geführten Schnorchel-Safari bis hin zum Ausritt durch die von der Eiszeit geformte Landschaft. www.ohavsmuseet.dk/en/new-museum/

Besucherzentrum Thy Nationalpark

Thy Nationalpark ist auch als „Dänemarks größte Wildnis“ bekannt. In den Nordseedünen mit Blick auf das Meer und den Fischerort Nr. Vorupør eröffnet im Frühjahr 2021 das neue Besucherzentrum des 244km2 großen Parks. Das Architekturbüro Loop Architects gewann den Wettbewerb zum Bau des Zentrums mit einem Entwurf, der das Gebäude direkt in eine der Dünen einbettet. Die Ausstellungsräume gehen so direkt in die sandbedeckte Landschaft über und lassen die Grenzen zwischen Museum, Mensch und umgebender Natur schwinden. de.nationalparkthy.dk/

Campingmuseum auf Schloss Egeskov

In den Ausstellungsräumen rund um das Wasserschloss Egeskov auf Fyn eröffnet im Frühjahr Europas erstes Camping Outdoor Museum. Schlossherr Graf Michael Ahlefeldt-Laurvig-Bille konzipierte die Ausstellung mit einer großen Anzahl verschiedener Wohnwagen und Wohnmobile in Zusammenarbeit mit Dansk Camping Union, Dänemarks größtem Campingverband. Im Fokus des Museums steht neben der Geschichte des Campens auch die Vermittlung des Freiheits- und Zusammengehörigkeitsgefühls, das mit dieser naturnahen Urlaubsform verbunden ist.

Graf Michael Ahlefeldt-Laurvig-Bille besitzt eine ausgeprägte Sammelleidenschaft und so umfasst Schloss Egeskov bereits ein Oldtimermuseum, ein Falck Museum und Ausstellungen zu Mode, Mensch und Technik. Schloss Egeskov mit seiner weitläufigen Gartenanlage und seinem großen Outdoor-Spielplatz zählt jährlich rund 250.000 Besucher.www.egeskov.dk

Wahrzeichen über der Tøndermarsch – Der Marsktårnet

Die zum UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer zählende Region Tøndermarsch im dänischen Sønderjylland erhält im Frühjahr 2021 ein neues Wahrzeichen: Der „Marsktårnet“ ist ein 25m hoher Aussichtsturm gezeichnet von den weltberühmten Architekten der Bjarke Ingels Group (BIG). Wer den spiralförmigen Turm erklommen hat, kann von der 110m2 großen Aussichtsplattform bei gutem Wetter über die Marschlandschaft bis nach Esbjerg, Rømø und Sylt blicken. Der Marsktårnet wird rund 30km von der deutschen Grenze entfernt in Hjemsted bei Skærbæk errichtet. Auf einem 12ha großen Areal rund um den Turm sind zudem Stellplätze für zunächst 125 Wohnmobile, ein Restaurant, Eisladen, Spielplatz und Minigolfanlange geplant. www.visitsonderjylland.de

Mehr zu Dänemark: www.visitdenmark.de