Der gesamte Flugbetrieb der deutschen Hauptstadtregion wird damit mit drei Terminals an einem Standort konzentriert. Der Flugbetrieb vom Standort Tegel zieht in mehreren Schritten zum BER um, bevor der Flughafen „Otto Lilienthal“ am 8. November 2020 vom Netz geht. Der SXF wird als Terminal 5 in den BER integriert und ist per S-Bahn mit 8 Minuten Fahrzeit zu erreichen.

Vom BER nach Berlin oder gleich nach Brandenburg

Der Hauptstadtflughafen BER liegt südlich von Berlin in Brandenburg und ist bestens ans Straßen- und Schienennetz angebunden, wie es heißt. Direkt von den Terminals aus geht es auf die sechsspurige Autobahn A 113. Mehrmals stündlich verkehren alle Züge vom direkt unter dem Flughafengebäude gelegenen Bahnhof nach Berlin. Der neue Airport-Express „FEX“ braucht von dort 35 Minuten bis zum Berliner Hauptbahnhof. Die S-Bahnen S9 und S45 fahren alle 20 Minuten und bedienen auch das "Terminal 5".

Viele Ziele Brandenburgs sind direkt erreichbar. Neben der stündlich verkehrenden Regionalbahn nach Potsdam (RB22), sind z. B. der Baumkronenpfad in Beelitz-Heilstätten und die Rundkurse der Flaeming Skate angebunden. Der nächstgelegene Hausboot-Vercharterer wird mit dem Bus 734 in einer halben Stunde erreicht.

Sanssouci liegt vor dem Brandenburger Tor 

In Zeiten, in denen Sicherheitsabstände gewahrt werden müssen, hat Brandenburg genau die richtigen Angebote für ein sicheres Urlaubsgefühl. Hier gibt es viel Wasser und Weite – und jede Menge Natur zum Wandern oder Radfahren. Ein Drittel des Landes sind geschützte Naturlandschaften. Gerade die Kombination eines Urlaubs in der Natur oder der Kulturlandschaft mit dem Erlebnis Großstadt Berlin bereichert das Reiseprogramm.

Weitere Infos zum Reiseland Brandenburg unter http://www.reiseland-brandenburg.de und https://www.germany.travel/de/inspiring-germany/brandenburg