Natur, Teichwirtschaft und Kulinarik stehen bei den Abfischfesten in Heidenreichstein, im Anglerparadies Hessendorf, in der Erlebniswelt Gallien, am Klosterteich Stift Geras und beim Schloss Waldreichs im Mittelpunkt. Zur Abfischzeit lässt sich das Waldviertel als „Karpfenviertel“ entdecken, denn im Herbst herrscht an und in den Waldviertler Teichen zappeliges Leben. Es wird abgefischt oder wie es im Volksmund heißt: „Der Teich kocht“.

Über 1.000 Teiche ruhen in der Waldviertler Landschaft und in ihnen reift der Karpfen mit natürlichem Teichfutter und Getreide heran. Bis zu seiner „Ernte“ im Herbst, wenn in der Zeit von Anfang Oktober bis Anfang November das jährliche Abfischen der Waldviertler Teiche stattfindet, welches ein Stück echter Tradition darstellt. Dabei wird das Teichwasser abgelassen, um die darin gezüchteten Karpfen mit großen Netzen und Keschern zu fangen und in Sortierbottiche zu geben. So wird der Teich in mehreren Zügen leergefischt. Hier kann man den Fischern bei der Arbeit über die Schultern schauen und an der „Genuss-Bar“ Karpfenkaviar, Karpfensushi und Steckerlfische verkosten.

Abfischfest im Anglerparadies Hessendorf

Mitten in der Natur und direkt an der Erlebnisbahn Reblaus Express gelegen, befindet sich das Anglerparadies Hessendorf. Karpfen, Forellen, Saiblinge & Co tummeln sich in einem 50.000 m² großen Wasser-Schlaraffenland. Beim Abfischfest am 26. Oktober 2020 (ab 8 Uhr) im Anglerparadies Hessendorf kann hautnah die Arbeit am Teich miterlebt werden während die Kinder Krebse sammeln oder den großen Natur-Kinderspielplatz genießen. www.anglerparadieshessendorf.at

Abfischfest in der Erlebniswelt Gallien

Beim Abfischfest in Gallien am 17. & 18. Oktober 2020 (ab 9 Uhr) werden der Forellen- und Karpfenteich sowie der Zander- und Welsteich abgefischt. Besucher können beim Abfischen selbst auch mithelfen. An beiden Tagen gibt es Fischsuppe, gegrillten und geräucherten Fisch, Spanferkel, Fische zum Mitnehmen und jede Menge an kleinen und großen Fischen zu Bestaunen. www.gallien.at

Abfischen am Klosterteich Stift Geras

Einmal im Jahr werden auch die Himmelsteiche des Stiftes Geras abgefischt. Die Gäste schauen am 31. Oktober 2020 (ab 10 Uhr) den Männern bei der Arbeit im und am Teich zu. Alleine schon wegen des gebackenem Stiftskarpfens und dem aromatischen Erdäpfelsalat ist eine Reise nach Geras höchst empfehlenswert. Dort können sie auch den frisch verarbeiteten Geraser Stiftskarpfen für den kulinarischen Genuss zu Hause kaufen. www.stiftgeras.at

Mehr zum Waldviertel auf www.waldviertel.at