Das stylische 5-Sterne-Refugium mit seinem vielfach ausgezeichneten Gourmetrestaurant klebt spektakulär wie ein futuristisches Schwalbennest an der Felsküste über der Adria. Als „Schiff, das scheinbar Segel setzt“, wurde das „Navis“ von Kroatiens Stararchitekt Idis Turato in Anlehnung an den Familiennamen des Besitzers Kruno Kapetanović (= Kapitän) konzipiert. Mit dem neuen, 38m langen Bootssteg, der sieben Yachten oder einer Mega-Yacht Platz bietet, wurde nun die Verbindung zur Adria abgerundet.

Vom künstlerisch gestalteten Designhotel in der Preluk-Bucht, dem geografisch nördlichsten Punkt des Mittelmeeres, können Gäste nun auch per Taxiboot zu Ausflügen ins nahe historische Seebad Opatija (Abbazia) oder nach Rijeka, Europas Kulturhauptstadt 2020, starten.

Scampi, Trüffel & Co

Nicht minder stimmungsvoll ist es, über das Wasser zum Dinner ins Gourmetrestaurant anzureisen, das als eines der besten der Region gilt. Die Küche setzt auf hochwertige Naturprodukte aus Meer und Hinterland, wobei raffinierte, japanisch inspirierte Gerichte – etwa mit rohem Fisch oder Scampis – zu den Highlights zählen.

Der Weinkeller des Hausherrn und die Aussicht auf die vorgelagerte Kvarner-Inselwelt sowie die abends beleuchtete Hafenstadt Rijeka in der Ferne gibt es als Draufgabe.

Adria-Traumblick auch vom Designbett aus

Ein Blick, der sich auch in den wie Waben ineinander verschachtelten vierzig Zimmern und vier Suiten, alle mit Balkon und raumhohen Glasfronten, direkt vom Bett aus eröffnet. Fast hat man das Gefühl, über dem Meer zu schweben.

Spa- & Relax-Terrasse sowie Badestrand

Ein kleines Schmuckstück ist das „Spa Zentrum Navis“, das durch Outdoor-Pool mit der am Felsen über der Adria schwebenden Sonnenterrasse verbunden ist und unter anderem mit einer finnischen Sauna und einem türkischen Bad aufwartet. Natürlich können die Gäste des Hotels auch im Meer schwimmen: Ein kleiner Kiesstrand, wo es auch SUPs und Kajaks gibt, ist direkt vom Hotel aus über Treppen zu erreichen.

Mehr dazu: hotel-navis.hr/en/