Villencharme am Millstätter See

Türmchen, Erker, leuchtend gelbe Fassade: Familie Graf Tacolis See-Villa im Kärntner Millstatt könnte in jedem romantischen Liebesfilm eine Hauptrolle spielen. 1884 erbaut, verbindet sie den Glanz vergangener Zeiten mit luxuriösem Komfort. Ein Refugium für Individualisten mit 200m Privatufer samt Badehaus und eleganter Liegewiese, eingebettet in einen Park mit altem Baumbestand. Mächtige Linden beschirmen die Tennisplätze, nur fünf Minuten sind es zum Golfplatz. Dazu eröffnet der Millstätter See vielfältige Wassersportmöglichkeiten bis hin zu Tauchen und Wasserski.

Wild aus der eigenen Jagd und Fisch aus der Region stehen im Mittelpunkt der Küche, den märchenhaften Blick von der Seeterrasse bei Sonnenuntergang gibt’s dazu als Draufgabe. Tipp: Regelmäßige Bridge-Veranstaltungen.

Hotel Restaurant See-Villawww.see-villa.at

Biedermeier trifft Pop-Art am Wörthersee

Auf einer kleinen Halbinsel des Wörthersees verbinden sich in einem Schlosspark hinter 500 Jahre alten Schlossmauern Tradition und Design mit frechen Pop-Art Elementen. Die um einen idyllischen Innenhof angelegten Zimmer und Suiten von Hotel Schloss Leonstain in Pörtschach bezaubern in ländlichem Biedermeier-Stil. Ein besonderes Juwel ist der stylische Beachclub mit seinen luxuriösen Daybeds und dem Beachrestaurant „Turtle Bay“.

Das Schlossrestaurant Leon zählt mit seiner bodenständig-kreativen Alpe-Adria-Küche aus biologisch-organischen Produkten zu den herausragenden Kulinarikadressen der Region. Für sportive Abwechslung sorgen neben Wassersport aller Art noch Gratis-Fahrräder, E-Bikes, Segways, das Tenniscenter Leonstain sowie 11 verschiedene Golfplätze in der Umgebung.

Hotel Schloss Leonstainwww.leonstain.at

Genussvolles Hideaway am Goldegger See

Ein zauberhafter See auf einem Sonnenplateau des Salzburger Landes und dazu ein kleines, privates Hotel für Genießer, das hinter seinen historischen Mauern (seit 1727) künstlerisch gestaltete Themenzimmer birgt. Familie Schellhorns Hotel Der Seehof in Goldegg ist ein Treffpunkt für Menschen, die individuelle Atmosphäre mit modernem Zeitgeist zu schätzen wissen. Bücher überall, dazu freche Farben und großformatige Bilder – das Ambiente lässt einen zur Ruhe kommen, ebenso wie die umgebende Naturlandschaft.

Kein Wunder, dass sich hierher auch immer wieder renommierte Schauspieler und Musiker zurückziehen, die Terrasse mit den Kraft spendenden Kastanienbäumen und Seeblick schätzen, vom hauseigenen Badesteg in den Moorsee springen, gleich nebenan am Golfplatz abschlagen und, nicht zuletzt, von der raffinierten, mit drei Hauben ausgezeichneten Küche des Gourmetrestaurants „Hecht!“ schwärmen. Nicht ohne Grund war der Seehof 2017 bei Gault Millau „Österreichs Hotel des Jahres“.

Hotel der Seehof, www.derseehof.at

Tiroler Schlossjuwel am Fernsteinsee

Schon Bayernkönig Ludwig II. schwärmte von dieser prachtvollen Landschaft und ließ sich aus der Schlossanlage aus dem 12. Jahrhundert eine Residenz errichten, die heute als Naturresort Schloss Fernsteinsee in Fernstein eine außergewöhnliche Ferienadresse ist: 280.000 m² Urlaubsfreiheit mit Samaranger- und Fernsteinsee, romantischen Inseln, stillen Wäldern, klaren Gebirgsbächen und über allem mächtige Berggipfeln wie der nahen Zugspitze.

Auch das Flair dieses Tiroler Schlosses ist eigenständig und unverwechselbar. Jede Suite ist luxuriös und stilvoll eingerichtet; mit dem Komfort der Moderne und der Detailverliebtheit von damals. Besonders spektakulär sind die „König Ludwig Suite“ und die „Kaiser Josef I. Suite“ mit antiken Möbeln und Stuckdecke aus 1720. Vier Liegewiesen mit Relaxliegen stehen an idyllischen Plätzen am smaragdgrünen See bereit, der auch zu den 100 schönsten Tauchplätzen der Welt zählt. Auf Golfer warten drei Golfplätze im Umkreis zwischen 14 und 30km.

Hotel Schloss Fernsteinsee, www.fernsteinsee.at

Salzburger Gourmetküche am Mattsee

Die einstige Hoftaverne aus dem Jahre 1398 und spätere Schlossbrauerei auf einer Halbinsel des Mattsees zählt als Schlosshotel Iglhauser im Ort Mattsee nicht nur wegen seines ebenso romantischen wie komfortablen Ambientes zu den beliebtesten Treffpunkten der Salzburger Festspielprominenz. Hinter mittelalterlichen Mauern, deren Bausubstanz noch auf ein 1200 errichtetes „Frohnhaus” zurückgeht, ist behaglicher Komfort eingezogen, der bodenständiges Flair mit entsprechendem Komfort vereint. Besonders viel Platz zeichnet die stilvollen Fürstensuiten aus.

Ein Begriff unter Feinschmeckern ist „der Iglhauser“ wegen seiner famosen Küche, die sich vor allem mit Fischspezialitäten aus eigenem Fischwasser, naturnahem Anbau und selbstgezogenen Kräutern einen Namen gemacht hat. Als Spezialitäten gelten auch Gerichte nach historischen Rezepten der alten „Salzburger Kuchlgärten“.

Schlosshotel Iglhauser, www.schlosshotel-igl.at

Luxus mit viel Platz am Wörthersee

Individueller lässt sich kaum Urlaub machen: In einem prächtigen, 7.000 m2 großen Naturpark direkt am Wörthersee bietet das verträumte Seeschlössl Velden eine Ferienwelt für nur dreißig Gäste. Und das als zauberhaftes Schlössl im Stil des Fin-de-Siècle mit elegantem, hölzernem Badehaus wie anno dazumals, romantischem Steg als Bootsanleger und ruhiger Terrasse mit märchenhafter Aussicht.

Ein fast schon theatralischer Rahmen für das legendäre Frühstück am Wasser, nicht minder stilvoll sind die eleganten Salons der Villa. Das pulsierende Velden ist zehn Gehminuten entfernt, in unmittelbarer Nähe liegt auch der 18-Loch-Golfplatz Velden, jede Menge weiterer Holes finden sich rund um den Wörthersee.

Seeschlössl Velden, www.seeschloessl.at

Allgemeine Infos zu den Schlosshotels & Herrenhäusern: www.schlosshotels.co.at