Das Genie Eschers in Triest

Die Eröffnung der Ausstellung findet am 18. Dezember 2019 beim Salone degli Incanti statt und dauert bis zum 7. Juni 2020. Die Ausstellung des holländischen Künstlers Maurits Cornelis Escher umfasst 200 Werke, darunter alle seine Meisterwerke wie "Hand mit spiegelnder Kugel", “Relativität” und "Band ohne Ende". Neben den bekanntesten Arbeiten wird zum ersten Mal die Reihe "Tage der Schöpfung" vorgestellt, sechs Holzschnitte, die die Schöpfung mit den Augen des für seine Holzschnitte, Lithographien und Schabtechnikverfahren bekannten Künstlers erzählen. Wer mindestens eine Nacht in den Unterkünften von Triest, die an der Initiative teilnehmen, verbringen, bekommen eine Eintrittskarte gratis.

Der Walzer, Geschichte einer Tradition

Lichter, Musik und Weihnachtsmärkte

Schon mit dem Einschalten der Weihnachtsbeleuchtung der 24 Tannen und des großen Weihnachtssterns, die die Piazza Unità mit mehr als 680 Straßenbeleuchtungsanlagen einrahmen, hat ein umfangreiches Programm von Veranstaltungen begonnen, darunter verschiedene Musikdarbietungen, die bis Weihnachten andauern. Während des Wochenendes erschallt an drei Locations in der Stadtmitte Musik - in der Piazza Cavana, an der Kreuzung zwischen Via San Nicolò und Via Dante und der zwischen Via San Nicolò und Via Cassa di Risparmio –, und zwar bei sechs täglichen Vorstellungen der Gruppen "Christmas Carols", "Soulxmas", "Panta Rhei" und "LeSandrine".

Bei weihnachtlichen Lichtern und Klängen, Musik und Gesängen, auch der verschiedenen Gemeinschaften, die in Triest leben, und zu Ehren der multikulturellen Seele der Stadt, gibt es außerdem die Eislaufbahn und die traditionelle Kirmes von San Nicolò.

Weitere Infos: www.discover-trieste.it