Vier Tipps für Urlaub am Landhof

Streidlhof: vormittags Skifahren, nachmittags in den Streichelzoo

Lenggries ist das bayerische Skidorf. Am Brauneck haben Skiheldinnen wie Martina Ertl und Hilde Gerg ihre ersten Schwünge in den Schnee gezeichnet. Nur 700m von der Talstation entfernt, verbindet der stattliche Streidlhof mit seinen acht Ferienwohnungen Bauernhofurlaub mit Skiurlaub in perfekter Art und Weise. Leihausrüstung gibt’s direkt am Lift, hier kann man auch Skikurse buchen. Und pünktlich zum Beginn der Weihnachtsferien, am 20. Dezember, öffnet das Brauneck seine weißen Pforten.

Und nach dem Skikurs und dem verdienten Mittagessen auf einer der vielen Skihütten am Brauneck beginnt die Action erst, denn nun wollen die Tiere am Streidlhof – Kälbchen, Ziegen, Hasen und Ponys – in ihren Winterställen gefüttert und gestreichelt werden. Und wenn sich die Kurzen in der Spielscheune oder im Tischtennisraum erholen, können die Großen noch eine Runde Langlaufen. Die Loipe führt in Schneeballwurfentfernung am Streidlhof vorbei.  www.streidlhof.de

Alpe Dornach: Das echte Allgäu mit einer Extraportion Luxus

Wo ist es noch schöner als in Oberstdorf? Auf einem Südbalkon hoch über Oberstdorf! Hier oben, 1000m über dem Alltag, liegt die Alpe Dornach. Wenn sich im Winter ein dicker, weißer Teppich auf die Allgäuer Alpen gelegt hat, ist es rund um die Alpe am schönsten. Dann können die Hausgäste direkt von der Haustüre zu idyllischen Schneeschuhtouren aufbrechen – oder sich einen (gratis) Schlitten schnappen und auf den Hängen rund um die Alpe hinunter flitzen.

Der hofeigene Shuttlebus bringt die Gäste auch in die Skigebiete rund um Oberstdorf: ans familienfreundliche Söllereck, an den sonnigen Ifen oder ans sportliche Nebelhorn. Nicht-Skifahrer gehen auf Winterwanderung, zum Langlaufen oder unternehmen eine Kutschenfahrt. Nach so viel Allgäu-Action freut man sich auf Tiefenentspannung mit Bergblick – in einem der exklusiven Spa-Appartements mit Sauna und Whirlpool. Und abends kommen Gerichte vom Weideochsen aus eigener Aufzucht, Spezialitäten vom heimischen Wild sowie Eintöpfe, Suppen und Kuchen nach Omas Rezept auf den Tisch. www.alpe-dornach.de

Steinberger Hof: vom Biathlon-Weltcup direkt zum Kachelofen

Wer an Biathlon denkt, meint meist Ruhpolding! Wenn hier im Chiemgau im Jänner der Biathlon-Weltcup steigt, dann steht das gesamte Bilderbuchdorf unter Strom. Bestes Basislager für dieses einmalige Sportevent: der Steinberger Hof. Der thront an einem Sonnenhang über dem Dorf. Aber nicht nur am Weltcupwochenende, sondern den ganzen Winter über verwandelt sich die Gegend rund um Ruhpolding in ein weiß-blaues Winterwunderland. Wer Skifahren lernen möchte, ist hier bestens aufgehoben. Schließlich ist der Hausherr vom Steinberger Hof staatlich geprüfter Skilehrer.

Der nächste Babylift, der in Maiergschwendt, ist nur einen Kilometer entfernt. Die jungen Wilden vergnügen sich im Funpark der Ski Arena Westernberg. Auch die ist nur fünf Minuten vom Steinberger Hof weg. Weit über Ruhpoldings Grenzen hinaus bekannt: die alpinen Skigebiete Winklmoosalm und Steinplatte. Hier findet vom Einsteiger bis zum Racer jeder seine perfekte Piste. Rodelspaß beginnt direkt vor der Haustüre oder auf der Naturrodelbahn auf dem Unternberg. Am Abend lockt der eigene Kachelofen. www.steinbergerhof.de

Bussjägerhof: der Urlaubshof mit dem eigenen Skilift 

Bauernhöfe, auf denen man Urlaub machen kann, gibt es in Bayern weit mehr als tausend. Aber nur einen mit eigenem Skilift. Den Bussjägerhof im Pfaffenwinkel. Hier oben am Bromberg, einem immerhin 900m hohen Berg zwischen Murnau und Schongau, können Familien mit Kindern in entspannter Atmosphäre unbegrenzt den Skilift nutzen, ihre Schwünge ziehen – und direkt am Bauernhof abschwingen! Nicht genug Winteraction? Dann gilt: Schlittschuhe schnüren und rauf auf den gefrorenen Badeteich zu einer fetzigen Eishockey-Partie. Oder nach dem Skifahren direkt in die Abenteuer-Scheune. Derweil können es sich die Großen am Kachelofen in der Ferienwohnung gemütlich machen. Den urigen Saunastadl kann man exklusiv für die eigene Familie buchen.

Und im Advent verwandelt sich der festlich geschmückte Bussjägerhof in ein Winter-Idyll der besonderen Art. Dann gibt’s Fackelwanderungen, man kann sich im hofeigenen Wald seinen Christbaum für die Ferienwohnung aussuchen und beim Schlagen zuschauen. Die Hausherrin backt für ihre Gäste Kekse und die Oma liest abends die Weihnachtsgeschichte vor. www.bussjaegerhof.de

Weitere Adressen unter: www.bauernhof-urlaub.com/winterurlaub