Die Sonderausstellung ist in Zusammenarbeit mit dem Musée des Arts Décoratifs und der Trägergesellschaft Agence France-Muséums entstanden. Sponsor der Ausstellung "10,000 Years of Luxury" ist Tryano, das einzige Luxusartikelkaufhaus Abu Dhabis. Die Exponate der Ausstellung, die vom Leiter des Musée des Arts Décoratifs Olivier Gabet kuratiert wurde, stammen hauptsächlich aus der Sammlung des Musée des Arts Décoratifs und anderer französischer, internationaler und lokaler Institutionen. Außerdem gibt es Werke aus der Sammlung des Louvre Abu Dhabi zu bewundern.

Die Ausstellung gibt den Gästen die Gelegenheit, sich mit der Faszination von Luxus im Laufe der Zeit auseinanderzusetzen und selbst im Luxus zu schwelgen. Die Schau präsentiert die unterschiedlichsten Konzepte des Luxus – von den antiken Kulturen und ihrer Götterverehrung über die exquisite Pracht des 18. Jahrhunderts bis hin zur Industriellen Revolution und zum Massenkonsum von Luxusartikeln. Jedes Exponat wirft ein anderes Licht auf das, was Luxus ausmacht – sei es nun Zeit, handwerkliches Können oder Seltenheit. Dabei reicht das Spektrum der ausgestellten Werke von einem Mamluk-Teppich aus Ägypten aus dem 15. Jahrhundert bis zu einer Sanduhr des australischen Designers Marc Newson. Der Luxus der Mode ist durch alte und neue Kreationen berühmter Modeschöpfer vertreten: Balenciaga, CHANEL, Dior, Louis Vuitton, Karl Lagerfeld, Azzedine Alaïa, Maison Schiaparelli, Yves Saint Laurent, Hermès und viele andere.

12 Themenräume von der Antike bis heute

Die Ausstellung  erstreckt sich über zwölf Themenräume von der Antike bis heute. Exponate aus den alten Reichen des Nahen Ostens und der Mittelmeerregion stehen für frühe Formen des Luxus, dessen Wert am Preis und an der Seltenheit der verwendeten Materialien gemessen wurde und bestimmte gesellschaftliche Überzeugungen und Bräuche zum Ausdruck bringt. Im Mittelalter verbreitete sich der Luxus aufgrund der wachsenden Handelsrouten und der Entwicklung neuer Techniken über die ganze Welt. Im 17. und 18. Jahrhundert rückte Paris mit dem Aufstieg der Händler dekorativer Kunst, Marchand-Merciers genannt, ins Zentrum des Luxusartikelmarkts. Beim Besuch einer originalgetreuen Nachbildung einer Pariser Boutique des 18. Jahrhunderts, können Museumsbesucher mehr über die erfindungsreiche Arbeit der Marchand-Merciers und die ersten Formen des kommerzialisierten Luxus erfahren. Das Paradox des Luxus wurde ab dem Ende des 19. Jahrhunderts mit seinen prunkvollen Objekten der Art-Nouveau- und Art-Deco-Bewegungen besonders augenfällig, während man im 20. Jahrhundert zu natürlichen und einfachen Materialien und Ressourcen zurückkehrte.

Die Ausstellung endet mit der Frage: Was ist Luxus im Jahr 2019? Mit seinem Übergang vom Materiellen zum Philosophischen lässt der letzte Teil der Ausstellung darauf schließen, dass zeitgenössischer Luxus von Zeit, Raum und Freiheit bestimmt wird.

Kunstinstallation USO

Parallel zu 10.000 Jahren Luxus präsentiert der Louvre Abu Dhabi die olfaktorische Kunstinstallation USO - The Perfumed Cloud (USO = Unidentified Scented Object). Die Installation wurde von Maison Cartier's hauseigener Parfumeurin Mathilde Laurent mit Transsolar KlimaEngineering entworfen und von Juliette Singer, Chefkuratorin für moderne und zeitgenössische Kunst im Louvre Abu Dhabi, kuratiert. Die Installation lädt die Besucher ein, eine Wendeltreppe zu besteigen, um in eine duftende Wolke einzutauchen. 

Mehr Infos

10,000 Years of Luxury läuft vom 30. Oktober 2019 bis zum 18. Februar 2020. Eintrittskarten sind erhältlich auf der Website des Louvre Abu Dhabi unter www.louvreabudhabi.ae. Allgemeine Informationen zu Abu Dhabi unter www.visitabudhabi.ae