Mehr als 70 Veranstaltungen – von Musik und Tanz bis Open Air-Ausstellungen – brachten in der 130.000-Einwohner-Stadt am ersten Februar-Wochenende Rijekas Motto des Jahres zum Ausdruck: „Hafen der Vielfalt“. Mehr als 1.000 Events Rijeka nimmt seine Rolle als Kulturhauptstadt 2020 ernst: außergewöhnliche Kunstoffensiven, facettenreiche Konzerte, Ausstellungen, Zukunftsprojekte und mehr als 1.000 Events stehen auf dem Programm, viele in revitalisierten Industriegebäuden und anderen spannenden Locations.

Zukunftsprojekte

So vielfältig wie das Programm ist auch das Image der Hafenstadt mit ihrer bewegten Vergangenheit und dem heutigen Nebeneinander von reichem Kulturerbe, sozialistischer Hochhaus-Skyline, Hafenkränen, stillgelegten (vielfach historischen) Fabrikanlagen und einer ungemein bunten Künstler- und Studentenszene. Längst wurde aus dem Industriehafen eine mediterrane Multikulti-Oase mit lebendigem Event-, Bar- und Clubleben, originellen Cafés, witzigen Shops und oft ungewöhnlichen Lokalen, von unterirdischen Party-Clubs bis zu lässiger Lounge-Atmosphäre in einem einstigen Bunker.

Gerade dieser zuversichtlich kreative Blick der Stadt in ein Morgen voller Kultur hat entscheidend dazu beigetragen, dass Rijeka – neben der irischen Stadt Galway – den Titel „Kulturhauptstadt 2020“ zugesprochen erhielt. Konzerte, Theater, Ausstellungen und viele Aktionen zum Mitmachen sollen rund 4 Mio. Menschen aus ganz Europa anlocken. Und das nachhaltig. So wurde etwa mit der alten Zuckerfabrik aus dem Jahr 1750 (Benčić-Komplex) ein lange leer stehendes Areal revitalisiert, das nun auch das neue Museum für Moderne und ein Kinderhaus beherbergt.

Kultur in Kombination mit den Badestränden

Die drittgrößte Stadt Kroatiens hat viele romantische Ecken und ist doch kein typisches Urlaubsidyll. Ein spannendes Zwischen- und Ausflugsziel ist Rijeka aber allemal. Zumal die schönsten Strände nur einen Katzensprung entfernt liegen – ideal also für genüssliche Erkundungen der Region. Mit der legendären Opatija-Riviera Richtung Westen und den Stränden von Novi Vinodolski und Crikvenica gegen Südosten lässt sich Kultur perfekt mit Badeurlaub kombinieren.

Nicht zu vergessen die traumhafte Inselwelt der Region Kvarner vor den Toren Rijeka, die – wie Cres, Rab und Losinj – mit Fähren gut erreichbar sind. Die nahe Insel Krk, auf der sich auch der internationale Flughafen von Rijeka befindet, ist sogar über eine spektakulären Meeresbrücke erreichbar. 

PROGRAMM RIJEKA 2020 – ein erster Überblick

Karneval

Die Eröffnungszeremonie war auch mit dem Karneval von Rijeka verknüpft, eine der ältesten Traditionen der Region und drittgrößter Karneval der Welt. Die Kvarner Maskenträger „Halubajski Zvončari“ sind immaterielles Kulturerbe der UNESCO. Umzug: 23. Februar 2020.

Kinderfestival „Tobogan“

Bereits 2019 bot das magische Straßenspektakel Tobogan einen Ausblick auf die Events, die Kinder und ihre Familien 2020 erwarten: Konzerte, kreative Workshops, Ausstellungen, Filmprojektionen, (Puppen-)Theateraufführungen…. Erfreulich: Das neue Kinderhaus im historischen Benčić-Komplex, dem neuen Kunstviertel, als Veranstaltungsraum und Plattform für Kinder und Jugendliche.

Slatko | Slano – Süß & Salzig

Der 18km lange Fluss Rječina spielte als Namensgeber, Grenze und »Geisel der Industrie« schon immer eine Schlüsselrolle für die Stadt. Heute mündet er, von klaren Karstquellen gespeist und mit hervorragender Wasserqualität, in die Adria: Beim knapp 2 km langen Hafendamm Molo Longo (Promenade mit toller Aussicht) trifft Süß- auf Salzwasser. Ehemalige Industrie- und Hafenanlagen, wie etwa die Papierfabrik Hartera, werden durch künstlerische und kulturelle Veranstaltungen wiederbelebt.

Porto Etno Festival

Anfang September verwandeln Rhythmen, Gesänge, Aromen und Düfte aus aller Welt das Stadtzentrum von Rijeka in ein internationales Kulturzentrum. Mit mehr als hundert Solisten und Musikgruppen sowie Kulinarik-Stationen, die rund 20 verschiedene Minderheitenküchen von Rijeka vorstellen. Ein deutliches Zeichen für das friedliche, multikulturelle Zusammenleben in der Stadt!

Viel Raum für Kunst

Internationale zeitgenössische Künstler finden im neuen Museum für Moderne Kunst ihre Bühne. Den Anfang macht der aus Rijeka stammende David Maljković, eine der wichtigsten Figuren der osteuropäischen Kunstszene. Bis 20. April 2020. Im Rahmen des Projektes „Lungomare“ bereichern ab Juni 2020 zehn Installationen von namhaften internationalen Künstlern die Meerpromenaden der Küsten und Inseln. Neben dem ästhetischen haben einige auch funktionellen Wert, etwa als Treffpunkt, Rast- oder Spielplatz.

„Das Meer glüht“ - unter diesem Titel setzen sich zeitgenössische Künstler mit dem Phänomen Arbeit und Freizeit unter dem Einfluss der Technik auseinander. Zentrale Ausstellung zum Thema Meer und verschiedene andere. März bis Juli 2020. „Liebe, Tod, Extras“ im Stadtmuseum zeigt zwei Welten: den jungen und reifen Gustav Klimt, Wissenschaftler und Revolutionäre. 14. Juli bis 14. Oktober 2020.

Infos zur Region

Kvarner auf www.kvarner.hr Laufend aktualisiertes Programm zur Kulturhauptstadt auf www.rijeka2020.com