Wer möchte, kann sogar noch in den warmen Kärntner Seen plantschen. Genau der richtige Rahmen für ein verlängertes Wochenende oder für Herbstferien.  Hier ein paar Anregungen.

Wandern in allen Höhenlagen

Die unverfälschte Naturlandschaft Kärntens erstrahlt im Herbst in einem besonders warmen Licht und lädt bei angenehm milden Temperaturen zu aktiven Unternehmungen ein. Vom Nationalpark Hohe Tauern über die sanften Nockberge bis hin zu den Slow Trails rund um die Kärntner Seen. Info: www.kaernten.at/wandern

Viele Wandergebiete lassen sich zudem bequem mit einer Bergbahn erreichen. Geführte Tages- bzw. Halbtagestouren werden im Rahmen der „Magischen Momente“ angeboten, z. B. Sonnenaufgangswanderung am Falkert oder ein Tag in der Wildnis in den Nockbergen. Info: www.berglust.at

Radeln entlang der Flüsse, Seen und über Grenzen

Den frischen Fahrtwind spüren und mit der Herbstsonne um die Wette strahlen – so fühlen sich Radtouren im Kärntner Herbst an. Egal ob mit Mountainbike, Rennrad oder energiegeladen mittels e-Bike. Zu den besonders beliebten Routen zählen der Drauradweg, der in sechs gemütlichen Tagesetappen Kärnten von West nach Ost durchquert. Info: www.drauradweg.com/de/

Was zusätzlich für eine Radtour in Kärnten spricht: das kärntenweite Radverleihsystem „Kärnten rent e-Bike“ mit rund 50 Verleihstationen. Eine neue Radtour in Österreichs südlichstem Bundesland ist die „Große Kärnten Seen-Schleife“. Die 340 Kilometer lange Runde gleicht einer liegenden Acht und führt abwechselnd an zehn Seen und entlang den Flussufern von Gail und Drau zu idyllischen Aussichtsplätzen. Info: www.kaernten.at/seenschleife/

Entspannende Stunden in Thermen und Badehäusern

Während der milde Herbstwind Erfrischung bringt, laden Thermen und Badehäuser in Kärnten zu entspannenden Stunden. In der Verwöhn-Oase des Thermal Römerbads in Bad Kleinkirchheim spielt sich alles auf drei Ebenen ab, die den Gästen mit insgesamt 13 Saunen ordentlich einheizen. Die größte Wasserfläche findet man in der Familien- und Gesundheitstherme St. Kathrein. 

Entspannen und die Hektik des Alltags hinter sich lassen, kann man im 1. Kärnten Badehaus in Millstatt sowie im Werzer‘s Badehaus am Wörthersee. Direkt am Seeufer gelegen, genießen Gäste einen freien, unverbauten Blick auf die herbstlichen Seen. Als Paradies für Familien gilt die Kärnten Therme in Warmbad Villach. 

Kunstprojekt im öffentlichen Raum: For Forest

Im September und Oktober präsentiert sich das Klagenfurter Fußballstadion als Österreichs größtes Kunstobjekt im öffentlichen Raum. Der Schweizer Kulturvermittler Klaus Littmann hat hier das Werk „Die ungebrochene Anziehungskraft der Natur“ von Max Peintner nachempfunden und einen Wald mit 200 Mischbäumen aufs Spielfeld gesetzt. Das Gesamtkunstwerk soll für die Themen Wald, Ökologie, Kunst, Natur und Künstlichkeit sensibilisieren – der Eintritt ist täglich von 10 bis 22 Uhr frei. Während der Ausstellungsdauer finden auch zahlreiche Nebenveranstaltungen (Ausstellungen, Lesungen, Filme etc.) zum Thema statt. forforest.net

FOR FOREST - Media Reel (with English interview) from FOR FOREST on Vimeo.