Das Innere Salzkammergut und das Ausseerland lassen die Redakteurin und Fotografin Patricia Thurner seit Langem nicht mehr los. Mehrmals im Jahr tankt sie dort Energie und lässt die Landschaft auf sich wirken. Ihre Fotografien der Gegenden um Bad Ischl, Lauffen, Bad Goisern, Hallstatt, Obertraun, Gosau, Bad Aussee, Altaussee, Grundlsee und Bad Mitterndorf sind eine Liebeserklärung durch die Linse ihrer Kamera.

Gemeinsam mit dem Kulturhistoriker Gerhard Ammerer erkundet sie das Salzkammergut aber auch als sozialen Raum und wirft einen Blick auf die Lebenssituation der Menschen vor Ort: Welchen Einfluss hat der Landstrich auf die Menschen? Wird es manchmal vielleicht doch zu eng für die Lebensträume Einzelner?

Unterschiedliche Personen, vom Hersteller der Goiserer Schuhe, Philipp Schwarz, bis zur bekannten Schriftstellerin Barbara Frischmuth kommen zu Wort und erzählen von ihren Erfahrungen in der Region, von ihrer Arbeit und dem Eingebundensein in die dortigen gesellschaftlichen Formationen.

Über die Autoren

Gerhard Ammerer, Ao. Univ.-Prof. DDr, unterrichtet am Fachbereich Geschichte der Universität Salzburg; er ist Mitglied der Kommission für Rechtsgeschichte Österreichs und Leiter des Zentrums für Gastrosophie, Mitherausgeber mehrerer Buchreihen und Verfasser und Herausgeber von rund 40 Büchern, darunter populäre Darstellungen zur Habsburger und Salzburger Geschichte.

Patricia Thurner ist Werbetexterin in Salzburg, bis 1998 Geschäftsführerin und Herausgeberin des Salzburger Wochenspiegels, seit 2014 Chefredakteurin. Bereits in zwei Bildbänden, „Die Magie des Augenblicks“ und „Zauber der Stille“ hat sie die einzigartigen Stimmungen der Salzkammergut-Seenlandschaft in allen Jahreszeiten festgehalten und diese mit einfühlsamen Texten und Erzählungen verknüpft. 

Infos

Gerhard Ammerer / Patricia Thurner: "Mein Salzkammergut Landschaft - Menschen - Leben, 160 Seiten durchgehend farbig bebildert, Hardcover, Verlag: Anton Pustet, ISBN 978-3-7025-0926-2, 29 EUR